Stimmt es, dass man vor Abschluss einer Kfz-Versicherung persönlich mit einem Berater sprechen muss?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

lt. dem Versicherungsvertragsgesetz muss zu jedem neuen Vertrag eine Beratung stattfinden.  Bedeutet aber nicht, dass diese Beratung nicht auch per Email stattfinden kann. Wichtig ist allerdings, dass der Antrag von dem Versicherungsvermittler und dem Kunden (Versicherungsnehmer) unterschrieben wird.

Wenn du den Vertrag aber übers Internet abschließt, dann übernimmst du für alles selbst die Verantwortung und in diesem Fall findet auch keine Beratung eines Versicherungsvermittlers statt.

Es ist nicht verpflichtend.

Aber es wäre schlicht eine Dummheit, so etwas "auf eigene Faust" im Internet zu machen.

Warum?

0
@l3487171

Weil das einfach zu komplex ist. Wenn du dabei einen Fehler machst, kann dich das teuer zu stehen kommen und du kannst niemanden dafür haftbar machen

0

Da will jemand Geld verdienen.

PKW Haftpflicht und Kasko mache ich seit Jahren im Internet.

Solche ein Kunde kam auch im letzten Jahr in meiner Agentur vorbei.  Er wunderte sich, dass mein Angebot ca. 20 % günstiger war, als das was er online bei der AXA abschließen wollte.

Nun ihm war nicht bekannt, dass ich in seinem Fall eine Sondereinstufung anbieten konnte, anstatt SF 1/2  -  SF 8.

0
@Apolon

Solche Sonderfälle sind ja auch die Regel.

Ich hab verglichen, meine vorhandene Haftpflicht ist noch günstiger als eine, die ich über meinen Arbeitgeber abschliessen könnte und das ist schon einer der besten Tarife.

0

Muss sicher nicht, sollte man aber.

Der will dir nur noch etwas dazu oder hoeher aufschwatzen.   LG  gadus

z. B. eine Verkehrsrechtsschutz. Das ist wirklich zu empfehlen.

0
@DerHans

Verkehrs-Rechtschutz ist bei mir im normalen RS drin und deutlich billiger als der RS zusammen mit der PKW Haftpflicht.

Genauso die Insassen-Versicherung. Überflüssig, weil so oder so schon mal die Haftpflicht zahlt und wenn man eine Unfallversicherung haben will, dan sicher nicht alleine fürs Auto.

0

Du bist ja ein ganz Schlauer.

Dann kannst du ja auch deine Verträge online abschließen. Verzichtest auf alle nur erdenkliche Rabatte und trägst für deinen Antrag alleine die Verantwortung.

Wenn es dann Beitrags-Nachforderungen  gibt, nicht ärgern, denn es ist dann deine eigene Schuld.

0

Was möchtest Du wissen?