Stimmt es, daß man Teflonpfannen nicht mit Spüli sondern nur mit klarem Wasser spülen soll?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So begründet's der Koch: Die Pfanne wird vor der ersten Nutzung gründlich gereinigt und mit Olivenöl eingerieben (mit einem Handtuch oder Küchenpapier). Dies schließt die "Poren" des Teflons und macht die Beschichtung haltbarer und verstärkt den Effekt der Antihaft-Beschichtung. Um den beständigen Ölfilm nicht abzuwaschen, sollte lediglich mit heißem Wasser gereinigt werden und eben nicht mit Spüli. Dies reicht völlig aus. Meist wird eh nur nach getaner Arbeit die Pfanne mit dem Küchenhandtuch oder Zewa abgewischt. Das spart schlicht Wasser und Geld.

Spülmittel greift nicht die Beschichtung an, es entfernt eben den erwünschten Ölfilm. Leute, die ihre Pfanne nicht mit Öl einreiben (was bei billigen Pfannen eh quatsch ist), können also die Pfanne mit Spülmittel reinigen.

Vor der ersten nutzung soll man sie mit spüli reinigen, dann mit öl auspinseln, und ab da nur noch mit heißem wasser reinigen. Ich mache es allerdings auch so wie odemtann. Die beschichtung geht erst kaputt, wenn du mit spitzen gegenständen dran arbeitest. Allerdings solltest du ab dem moment, wo die beschichtung nicht mehr einwandfrei ist, die pfanne entsorgen (weißt du aber sicher schon selbst)

Vielen Dank für eure Antworten!!! Damit kann man doch mal was anfangen! :o)

0

Meines Wissens dürfen Teflonpfannen nicht in die Spülmaschine, weil der Reiniger die Beschichtung angreift und untauglich macht. Das Spülen mit Spülmittel ist unbedenklich.

Nein du darfst Spüli verwenden. Das Spülmittel heutzutage ist dermassen mild, das sogar deine Hände nicht angegriffen werden, Teflon dann erst recht nicht.

Obwohl ich muss zugeben das ich zumindest zwei meiner teflonpfannen regelmässig in die geschirrspülmaschine tu. Das sind jedoch meine billigen, von ikea für zweifüfzig das stück... seltsamerweise "leben" die immer noch ;)

0
@Elster79

Meine billigen haben es auch eine Weile verkraftet, dann ist nach und nach das Fett darauf wie Gummi geworden und ließ sich nur noch schwer entfernen.

0

So reinige ich unsere Teflonpfanne .

Eine Tasse Wasser mit einem Spritzer Spülmittel in der Pfanne zum Kochen bringen. Dann auswaschen und abtrocknen. Dünn mit Öl einreiben.

Meine Frage war eigentlich nicht: wie spüle ich die Teflonpfanne sondern ob es stimmt, daß man kein Spüli benutzen soll. Vielleicht weil es sie Beschichtung angreift oder so? Ich weiß es ja nicht, deshalb frag ich!

0
@sille

Ich wollte damit eigentlich nur andeuten , dass das Spülmittel nicht bedenklich ist . Sorry , wenn es bei dir nicht so angekommen ist .

0

Was möchtest Du wissen?