Stimmt es dass man nach einmaligen Heroin Konsum sofort süchtig sein kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist totaler Unsinn, eine körperliche Abhängigkeit entsteht zwar sehr schnell bei Heroin, aber nicht nach dem einen Mal. Außerdem ist eine psychische Disposition entscheidend. Das heißt, man muss das Zeug nehmen WOLLEN.

Andernfalls würde es ja bedeuten, dass wenn man zB gezwungen wird oder aus Versehen Heroin schnupft (zum Beispiel weil man denkt, es sei was anderes) sofort süchtig wäre. Dem ist nicht so. Trotzdem: Körperlich abhängig wird man sehr schnell. Paar mal reichen, je nach Menge und Darreichungsform.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tastaturid
09.07.2016, 20:59

man erkennt ja wohl ob man shorre vor sich liegen hat oder was anderes. Und wer zu Heroin greift, der weiß worauf er sich einlässt.

0

Nein.

Grundsätzlich ist die Frage auch komplett irreführend da man von einer Sucht erst nach mehreren Wochen ausgehen kann (Körperlich). Zusätzlich kommt es immer auf das Umfeld an. Opiate benutzt man um Scherzen zu lindern, bei abhängigen ist meist der Psychische Schmerz im Vordergrund.

Jeder der sagt man kann ab dem 1. mal abhängig werden hat zu viel BILD gelesen oder ist zu verblendet um sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Ich habe Studien gefunden (bei bedarf suche ich die nochmal raus) wo nur 20% abhängig wurden und sich das Abhängigkeitspotenzial verringert je älter man wird.

Alleine schon wegen so vielen Faktoren ist die Frage (meiner Ansicht nach) nicht zu beantworten. Obwohl gesagt werden muss, dass KEINE Droge beim ersten mal Abhängig machen kann.

Jeder der was anderes schreibt hat sich 0 informiert und redet einfach das weiter was ihm eingetrichtert wird. überlegt doch mal warum Patienten mit einer langen Geschichte mit Morphin nicht abhängig wurden als man es abgesetzt hat? Richtig, weil der Schmerz besiegt wurde und sie in einem guten Umfeld sind.

Google mal das Suchtdreieck, für eine Sucht kann man nie die Substanz alleine schuldig machen da immer viel mehr dahinter steckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist Blödsinn!!!
Man wird nur schneller Abhängig wenn einen das Gefühl.. Gefällt aber keiner sagt beim ersten mal so jetzt bin ich süchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heroin vergibt einen wirklich harten kick. Heroin ist die härteste Droge. Man spritzt sie sich oder kann sie durch die Nase ziehen oder rauchen. Ja meistens entsteht sofortige sucht. Heroin ist nämlich keine Einsteiger Droge sondern die letzte und härteste Chance sich einen kick zu geben also für Junkies.. Andere Drogen wie crystal meth sind dann nichts mehr dagegen und habe keine Wirkung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user6363
09.07.2016, 18:16

Heroin gibt dir keinen Kick, also schon auf einer Art und Weise aber Kick ist eine falsche Metapher dafür. Und Heroin ist nicht die härteste Droge, Alkohol ist immer noch die 'härteste', aber gleich danach Heroin. Es gibt keine sofortige Sucht, eine Substanz macht nicht aus Prinzip süchtig, aber wenn man gerade z.B. eine schlimme Zeit durchmacht und das Gefühl was dir Heroin gibt einfach es wieder gut macht (lol). Die Einsteigerdrogetheorie wurde von so gut wie von jedem Wissenschaftler schon wiederlegt, SELBST MORTLER hat jetzt eingesehen, dass es Unfug ist und hat eine neue absurde Theorie erstellt. Außerdem, wenn du sagst, dass andere Drogen wie dein Crystal Meth dagegen keine Wirkung hat, dann solltest du bitte keine Ratschläge hier geben.

Man sieht, dass du Heroin niemals genommen hast (Bitte nehme es auch nicht.) und dein Wissen eher von Halbwissen und Unwahrheiten besteht. 

Ich möchte nicht Heroin oder ähnliche Drogen verharmlosen, aber sachlich sollte es schon sein. Heroin ist weiterhin mordsgefährlich. 

3
Kommentar von mairse
09.07.2016, 20:49

Heroin ist ein Downer und Meth ein Upper, also zwei völlig entgegengesetzte Wirkungen. Irgendwie hirnrissig das alles gleichzusetzen.

Droge ist nicht gleich Droge, wer Party machen will wird sich kaum Heroin drücken, und wer einfach nur 'chillen' möchte wird kein Meth rauchen.

Man sollte unterscheiden können zwischen der Sucht oder Abhängigkeit nach einer bestimmten Substanz, und der Sucht nach Rausch allgemein.

0

Nö, ein Freund von mir kennt jemanden der sich alle 2Monate etwas H Nasal gönnt. Er sieht es eher als kleine Experience an und weniger als Lebensflucht. Er sagt aber, dass wenn er Probleme hätte es nicht nehmen würde da die Gefahr viel zu groß wär die Substanz in den Alltag zu integrieren um seine Probleme wegzusniffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?