Stimmt es, dass man bei Kalorienreduktion nicht satt werden kann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viel schlimmer : Eine Kalorienreduktion führt im Endeffekt fast immer zu einem höheren Gewicht - Jo-Jo. Kopiere hier zum x-ten mal eine Definition ein. Jo-Jo: Wer macht schon bis ans Lebensende Diät? Kaum einer. Man macht eine Diät oder reduziert Kalorien. Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt. Dann gibt es welche, die haben ganz normal weiter gegessen, und nur durch Sport abgenommen - kenne eine mit 40 kg!!! Alles Gute.

Ihr immer mit euren Kalorien zählen. Ich bin beim Abnehmen und esse dennoch was ich will. Und auch so, dass ich wirklich Satt bin, ohne eine Kalorien weniger und mehr zu haben. Das kann man dann wieder mit Sport ausgleichen ;)

Ich bin ja satt nur der glaubt mir nicht, der sagt kalorien machen satt und nichts anderes und bei meiner Frage geht es nicht ums abnehmen

0

"Jemand" hat Recht und Du hast ein echtes Problem - nicht mit Deinem Gewicht, sondern mit der Psyche.

uiuiui "Jemand" hat die Frage gelesen, weißt du ich bin immernoch der überzeugung ICH BIN SATT ... was macht "jemand" denn so sicher dass ich es nicht bin?

0
@glee98

Das sind schlicht und einfach biologische Fakten. Im Idealfall ist man satt, wenn man dem Körper ausreichend Nahrung bzw. Kalorien zugeführt hat. Bei vielen Menschen ist dieses Gefühl aber gestört - und dann essen sie halt zuviel oder zuwenig. (Immer vorausgesetzt, dass wir von "normalem" Essen reden. Nach dem Verzehr von 3 Kilo Wassermelone kann man zwar durchaus satt sein, aber trotzdem nicht ausreichend Kalorien aufgenommen haben. Aber auch dann würde eine Störung vorliegen - wenn auch nicht beim Sättigungsgefühl.)

0
@ErsterSchnee

aber ich nehme doch ausreichend nahrung zu mir... ich versteh die Welt nicht mehr

0
@glee98

Du verstehst nicht nur die Welt nicht mehr - Du verstehst die ganzen Zusammenhänge nicht! Du kannst nicht ausreichend Nahrung zu Dir nehmen, wenn Du nicht auch gleichzeitig ausreichend Kalorien zu Dir nimmst.

0
@glee98

Hi , Erster Schnee ist zwar etwas häftig in seiner/ihrer Wortwahl aber er /sie hat schon recht , Du nimmst eindeutig zu wenig Nahrung zu dir . Kalorien sind nur dann wichtig wenn man sich nicht vernünftig ernährt . Pass auf dich auf und alles gute für deine Zukunft , DieMartina

0

doch man wird satt denn der magen gewöhnt sich nach einiger zeit an die menge an nahrung die im zugeführt wird. dadurch wird er kleiner oder größer.

max. 1000, meistens allerdings nur 800-900 Kalorien am Tag

das ist das schlimmste was du deinem körper antun kannst

Aber ich esse ja nicht wenig sondern kalorienarm

0
@glee98

das ist egal dein Körper benötigt nur damit dein Gehirn funktioniert und deine Organe arbeiten und deine Körpertemparatur gehalten werden kann eine bestimmte menge an Kalorien. bekommt er diese nicht auf dauer können schäden entstehen.

wichtiger als kalorien zu zählen ist es darauf zu achten dass die menge an Vitamine, Mineralstoffe.... stimmt.

0
@glee98

dann haste dein körper schon gut geschädigt dass er sich an die kleine menge nahrung gewöhnt hat.

0
@ProfDrHouse

ICh seh grade deinen Namen, du willst wahrscheinlich einfach mal zu tun als wärst du arzt xD und mir "hilfreiche" Tipps geben

0
@glee98

ich seh gerade dein Name, du willst dich sicher nur über leute mit esstörungen lustig machen deswegen glee = Schadenfreude ?

0
@glee98

DrHouse ist eine serie... kennste?

merkste dass dein kommentar zum name überflüssig ist?

ICh seh grade deinen Namen, du willst wahrscheinlich einfach mal zu tun als wärst du arzt xD und mir "hilfreiche" Tipps geben

0

Stimmt es, dass du gar nicht abnehmen willst?

das hat doch mit abnehmen gar nichts zu tun ich will nur wissen wer recht hat

0

Was möchtest Du wissen?