Stimmt es dass man bei der Bundespolizei alle paar Jahre umziehen muss und da keine Rücksicht auf das Privatleben (Freundin) genommen wird?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo gildenboss,

nein das stimmt nicht.

Du musst zwar wie hier bereits angeführt wurde bei Ausbildungsbeginn dafür unterschreieben, dass Du bundesweit Einsetzbar bist, aber das bedeutet nicht, dass man auch alle paar Jahre versetzt wird.

Fakt ist aber auch, dass man zwar zum Ende der Ausbildung Verwendungswünsche im Hinblick auf:

  • den gewünschten Standort und
  • den Tätigkeitsbereich, z.B. Luftsicherheit oder den bahnpolizeilichen Bereich oder an der Grenze oder im geschlossenen Verband

angeben kann, aber dass der Dienstherr auf diese Wünsche verdammt wenig Rücksicht nimmt und  seine frisch ernannten Bundespolizisten dorthin versetzt wo er sie braucht.

In den letzten Jahren wurden und voraussichtlich werden auch in den nächsten Jahren, die meisten frischgebackenen Polizisten eine Stelle im Süden von Deutschland erwarten dürfen.  Gerade der Flughafen Frankfurt hat immer noch einen großen Kräftebedarf.

Aber egal wo man seine Stelle nach der Ausbildung auch bekommt. In der Regel muss man diese Stelle nicht verlassen, sondern kann bis zur Pensionierung dort bleiben.

Ausnahme ist nur, wenn Dienststellen wegfallen oder sich verkleinern.

Zum Beispiel wurden als die Grenzkontrollen an den Schengenaußengrenzen (Beispiel Deutsch-Dänische Grenze) weggefallen sind, viele Beamte die dort ihre Stelle hatten, gegen ihren Wille weit weg versetzt, weil ihre Aufgaben dort schlichtweg weggefallen sind. Oder wenn ganze Abteilungen (Abteilung vergleichbar mit einer Bundeswehrkaserne) geschlossen wurden, mussten die Beamten logischerweise auch umziehen.

Aber wie gesagt, grundsätzlich gesehen stimmt es aber nicht, dass man alle paar Jahre umziehen muss.

Aber wer natürlich umzugswillig ist, kann sich jederzeit auf eine andere Stelle in ganz Deutschland bewerben. Man kann auch auf Zeit (meist immer für die Dauer eines Jahres) für eine Auslandtätigkeit bewerben. Es gibt hier zahlreiche Möglichkeiten. Die meisten Auslandsverwender gehen als sogenannter HOD (Haus und Ordnungs.- Dienst) dreimal für jeweils ein Jahr ins Ausland. Nach der Auslandsverwendung geht man aber zurück auf seine alte Stelle.

Schöne Grüße
TheGrow

Geil man danke :D

1

Umziehen muss niemand, man kann durchaus auch ne Zweitwohnung nehmen.

Wenn du eine feste Stelle hast, dann wirst du gegen deinen Willen kaum versetzt. Allerdings sind die Personalverantwortlichen gut darin, dich in derartige Zwangslagen zu bringen, so dass dir gar nichts anderes uebrig bleibt, als "freiwillig" eine neue Stelle zu suchen.

Bei der Aufloesung von Dienststellen gibt es zudem die Sozialpunkte - der mit den meisten Sozialpunkten hat die besten Karten, nicht umziehen zu muessen.

Abordnungen gehen aber auch gegen deinen Willen.

Btw: eine meiner Dienststellen lag 1800 km von meinem Wohnort entfernt (was mich nicht im Geringsten gestoert hat).

Muss nicht, kann aber sein. Wie bei der Bundeswehr sind Versetzungen in andere Einheiten möglich. Und dann muss man natürlich auch umziehen. Das gehört dazu. Wenn es für dich ein Problem ist, solltest du dich lieber nach einem anderen Job umschauen.

Dankii

0

Polizei - Geiler Beruf?

Wie findet ihr den Beruf? Ich finde er ist der Hammer! Allein der Fakt, dass es täglich etwas neues ist und man immer neue Leute kennen lernt ist geil. Auch diese Art von Macht, die man als Polizist hat ist echt der Hammer! :D Btw. findet ihr 2055€ NETTO Einstiegsgehalt wenig oder geht das klar? (Nach Ausbildung)

...zur Frage

Ausbildungsorte der Bundespolizei

Hallo, möchte mich bei der Bundespolizei bewerben, allerdings nur ungern sehr weit weg. Ein paar Km machen mir nichts aus, aber ich habe auf der homepage gelesen, dass man wohl nur in Lübeck ausgebildet wird. Ist das tatsächlich so oder hab ich mich da nur vertan? Und wenn ja, wie lange ist man dann jeweils in Lübeck?

Wäre lieb, wenn mir jemand mit Erfahrung oder einem Bekannten, der bei der Bpol ist etwas darüber sagen kann.

LG Chris

...zur Frage

praktikum bei der Bundespolizei NRW

ich bin 16 jahre alt und muss in ein paar montaten ein 3 wöchiges praktikum machen was ich gerne bei der polizei machen wollte/würde. von denen habe ich aber eine absage bekommen und würde jetzt gerne mal bei der Bundespolizei nachfragen jedoch ist steht auf der internetseite nichts über praktika also kann ich überhaupt ein praktikum dort machen und wenn ja WO bekomm ich die infos her an wen ich mich wende bzw. an wen ich meine bewerbung schicke??

...zur Frage

Was für ein Diktat kommt bei der Bundespolizei dran?

Ich habe am 21.3.2017 mein Diktat bei der Bundespolizei in Bayern. Kann mir jemand der schon dort war dieses Jahr sagen, welches Diktat dran kommt? Oder um welches Thema es sich handelt

...zur Frage

Warum müssen Arbeitgeber auf das Privatleben der Angestellten Rücksicht nehmen?

...zur Frage

Chancen bei der Bundespolizei mit einer 4 in Sport?

Guten Morgen,

ich bin zurzeit dabei mir bei der Bundespolizei zu bewerben, ich erfülle auch alle Anforderungen, bis auf Eine, ich habe auf meinem Abschlusszeugnis eine 4 in Sport, Anforderung ist jedoch maximal eine 3...

ich habe meine mittlere Reife 2015 gemacht, es hat sich seit dem vieles geändert und ich bin sportlicher geworden, jedoch hatte ich das Fach Sport danach nicht mehr in Ausbildungen etc und habe es somit nicht schriftlich das ich fitter geworden bin.

Nun habe ich Angst das diese Note mir alles versaut und ich keine Chance habe mich bei der Bundespolizei zu beweisen.

Wird man auch mit einer 4 in Sport genommen?:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?