Stimmt es, dass man auf Gelatine verzichten soll, weil die Inhaltsstoffe fragwürdig sind?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Verbraucherzentrale Bayern sagt, dass bei uns Gelatine überwiegend aus Schweineschwarten hergestellt wird:

"Birgt Gelatine ein BSE-Risiko?

In Deutschland wird Speisegelatine überwiegend aus Schweineschwarten hergestellt.Aus Rindermaterial darf Gelatine nur unter strengen Auflagen (zu Qualität und Herkunft der Rohstoffe sowie Herstellungsverfahren) gewonnen werden. Damit wird nach dem aktuellen Informationsstand ein BSE-Risiko durch Gelatine quasi ausgeschlossen. Wenn Sie Gelatine lieber meiden möchten, bieten sich als Alternativen beim Selberkochen pflanzliche Verdickungsmittel, z.B. Pektin oder Johannisbrotkernmehl an.

In welchen Lebensmitteln kann Gelatine enthalten sein? Wie kann ich das erkennen?

Gelatine ist in vielen Produkten enthalten. Achten Sie auf die Zutatenlisten, dort muss Gelatine (oder „Speisegelatine") genannt werden, falls sie verwendet wurde! Die deutschen Fruchtgummihersteller verwenden nach Angaben des Bundesverbandes der deutschen Süßwarenindustrie bei der Produktion ihrer Gummibonbons ausschließlich Schweinegelatine. In vielen Bioläden und Reformhäusern erhalten Sie Süßwaren ohne Gelatine, z.B. Gummibärchen mit Pektin oder Lakritz mit Melasse."

(siehe:http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/UNIQ117388496319861/link7344A.html#Gelatine)

Mal ganz abgesehen davon, dass viel mehr Produkte, als man im allgemeinen so annimmt, Gelatine enthalten, ist sie auch sehr gut für die Knochen. Ein natürlicher Feind der Osteoporose sozusagen :-) Ich denke, die Wahrscheinlichkeit, dass wir davon BSE bekommen, ist etwa so hoch wie ein 6er im Lotto.

Ich sage mir immer: alles in Maßen. Eigentlich dürften wir schon fast gar nichts mehr essen, wenn wir alles annehmen, was die Medien uns vermitteln. Es gibt Menschen, die sich "nur" gesund ernähren und trotzdem werden sie krank. Viel wichtiger ist das eigene innere Gleichgewicht.

Gelantine wird aus Rinderhaut und Rinderknochen hergestellt. Sie wird zwar unter anderem mit hoher Hitze behandelt und sollte deshalb frei von Erregern (BSE) sein. Absolute Sicherheit gibt es allerdings nicht und da Gelantine in sehr vielen Produkten enthalten ist, ist es auch schwierig sie zu vermeiden. Alternativen sind Stärke, Johannisbrotmehl, Agar-Agar und Pektin.

"BSE" kommt bzw. sind keine Erreger. Es geht hier um Prionen. Das ist was anderes.

0

Also ich esse seit Jahren Gummibärchen in denen Gelatine ist, aber ich habe noch nicht das Gefühl dass ich BSE habe..;) Ohne Spaß ich denke das ist Hysterie.

Ich denke auch, dass ist Panikmache. Man kann Gelatine ja so gut wie gar nicht mehr aus dem Weg gehen, weil sie in so vielen Produkten verarbeitet ist. Ich bin auch ein Gummibärchen-Fan.......und mal ehrlich.....die sind so lecker!

Gelatine wird aus tierischen Knochen hergestellt. Es bestanden, bestehen vielleicht immer noch Aengste wegen Rinderseuche BSE.

Was möchtest Du wissen?