Stimmt es, dass Malaria nicht heilbar ist?

4 Antworten

ich las eben den bruno-son quatsch! impfen is nich-ähnlich wie bei hapa c usw.. am ende liegt es bei jedem infekt-auch vireninfekten-immer am immunsysthem der person,wann und ob er-wenn überhaupt-stirbt.der holzlöwe,der hat das schon recht gut gesagt.

Meine Mutter hatte als 8jährige Malaria, ist damals auch fast daran gestorben, da nur Naturheilmittel vorhanden waren (Indonesien, um 1940). Auch heute hat sie als "Überreste" davon noch leichte "Anfälle", die sich in starkem Fieber und extremen Schwitzen äussern. Auch die behandelnden Ärzte haben dies bestätigt - schlimm ist das aber wohl nicht wirklich, zumindest bei ihr.

Gegen Malaria gibt es zur Zeit noch keine Impfung. Wenngleich eine Malaria-Erkrankung nicht vermeidbar ist , so kann jedoch ein tödlicher Ausgang in aller Regel sehr leicht durch Früherkennung und - behandlung verhütet werden. Innerhalb von 24 Stunden nach Beginn der Krankheitssymptome ist in aller Regel jede Malaria, auch jede Malaria tropica, leicht heilbar. Allerdings kann eine Erkrankung leicht - v.a. als "grippaler Infekt" - verkannt werden.

Was möchtest Du wissen?