Stimmt es,dass Leute,die nicht hyperaktiv sind,aber Ritalin zu sich nehmen total aufgdreht werden?

7 Antworten

Also ich bin 28 jahre alt und habe letzte woche die diagnose adhs erhalten.ich habe in meiner jugend (leider) erfahrungen mit amphetaminen, also drogen von der strasse gemacht. Das medikinet (ritalin) wirkt nur ähnlich viel viel schwächer.ich werde innerlich ruhig und ausgeglichen.leicht erhöhter puls ist leider einer der neben nebenwirkungen.mein bruder der kein ads hat, hat eine probiert und meinte es wirkte genau wie speed. Bedeutet also, bei kranken beruhigt es, bei anderen dreht es auf.wirkung des medikaments ist der beste beweis für eine richtige diagnose

bei hyperaktiven menschen (dazu zählen auch erwachsene, das adhs schaltet sich mit dem 18. geburtstag ja nicht einfach aus, es verwächst sich lediglich bei den meisten, aber nicht bei allen.) wirkt es beruhigend und sehr ausgleichend, da die dopamin konzentration im synaptischen spalt auf ein "normales" level ansteigt. bei menschen, die nicht an adhs leiden, wirkt es aufputschend, weil zusätzlich zu ihrem normalen dopamin spiegel noch mehr dopamin im spalt angereichert wird. das ist wie beim sport, mit dem erhöhten dopamin spiegel fühlt man sich danach auch richtig gut. nur nicht so aufgeputscht, aber man hat sich ja schließlich schon verausgabt. adhs und narkolepsie ist hier nicht in einen topf zu werfen. das was diese beiden krankheiten gemeinsam haben, ist dass sie mit methylphenidat, also z. b. ritalin, medikamentös gut behandelt werden können. aber adhsler sind definitiv nicht aufgedreht weil sie müde sind, sondern weil ihre informationsverarbeitung und impulskontrolle aufgrund des dopamin mangels ziemlich beeinträchtig sind.

Ja, das ist richtig. Bei Menschen, die kein AD(H)S haben, hat es eine aufputschende Wirkung.Man könnte dann durchaus eine ganze Nacht durcharbeiten oder tanzen, etc.

Tavor wirkt nicht bei mir

Hi @ll Habe gestern eine Tavor genommen 2,5 mg und habe absolut nichts gespürt ?? weiss jemand woran das liegen könnte( insgesamt das dritte oder vierte mal). Habe als Jugendlicher für ein halbes Jahr mal ritalin bekommen da ich sehr hyperaktiv war und ritalin wirkt ja bei Hyperaktiven menschen auch contra also es macht eher ruhig obwohl mdma drin ist also menschen die nicht Hyperaktiv sin macht es eher wach . Kann das also sein das bei tavor sich bei mir was ähnliches abspielt. Habe auch schon diazepam genommen was bei die erwünschte Wirkung brachte. Thx. P.B

...zur Frage

Ritalin: true oder fake?

Stimmt es, dass Ritalin dafür sorgt bei normalen Menschen ohne ADHS das Konzentrationsvermögen steigert? Einige Studenten sollen das ja auch einnehmen , hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

***Fische*** Ist ein Aquarium beruhigend?

Ich habe mal gehört, das Fische also ein Aquarium beruhigend sein soll!!!

Stimmt das???

Ist es beruhigend und entspannt???

...zur Frage

ADHS Tabletten....obwohl kein ADHS?

Hi,

Stimmt es das ADHS Tabletten....

.... für Leute mit ADHS beruhigend wirkt ?

.... für Leute ohne ADHS aufputschend wirkt ?

Vielen dank schonmal im voraus

LG

...zur Frage

ritalin + lernen

Hey,

muss fürs fachabi dieses jahr lernen und hab gehört, dass ritalin so eine art lerndroge ist. aber sie soll angeblich nur hyperaktiven etwas bringen, was ich aber nicht bin. stimmt das?

und kann ich mir das vom arzt verschreiben lassen, mit dem grund, dass meine konzentration fürs lernen sehr schwach ist (was auch stimmt)?

was sind die nebenwirkungen und ist es wirklich hilfreich?

aus welchen gründen bekommt man eigentlich ritalin verschrieben?

...zur Frage

Ritalin zum Lernen einnehmen?

Hallo zusammen,

ich schreibe morgen eine Bioklausur und bei dem ganzen Stress kann ich mir nichts merken. Im Internet hab ich gelesen, dass Ritalin meine Lernleistung erhöhen soll, aber ich weiß nicht, ob das stimmt. Ich habe keine Idee, wie ich mir das gut vorstellen kann. Habt ihr eine Idee? Lg maja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?