Stimmt es, dass kürzere Haare schneller wachsen als wenn sie nachher lang sind?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Anders als viele hier geschrieben haben, ist die Beobachtung nicht gänzlich falsch. Haare habe eine kontiernuirliche Wachstumsphase, danach eine Ruhephase und dann sterben sie ab und fallen aus. Bei langen Haaren befinden sich statistisch mehr Haare in den letzen beiden Phasen, dadurch scheinen sie "insgesamt" langsamer zu wachsen.http://de.wikipedia.org/wiki/Haar#Haarzyklus

Längere Haare fallen nur eher aus, weil sie schon älter sind, die Wachstumsgeschwindigkeit ist gleich.

nein, haare wachsen im schnitt etwa 1 cm pro monat, egal ob lange oder kurze haare. nur dass es bei kurzen eher auffällt, wenn sie wachsen

Nein. Haare wachsen im Durchschnitt, abhängig von Ernährung , Alter und gesundheitlicher Verfassung, gleichschnell nach. Klar, dass ein gesunder Mensch einen besseren Haarwuchs hat, als jemand ,der an Krebs erkrankt ist und ne Chemo- Therapie machen muss.

Nein, das stimmt nicht. Denn alle (noch fest sitzenden) Haare brauchen eine Wurzel. Woher soll die aber wissen, dass das Haar lang oder kurz ist? Bei kürzeren Haaren fällt Dir aber das "Wachsen" schneller auf.

ich glaube schon kurze haare wachsen mit 0,3 mm am Tag

Nein, das kommt einem nur subjektiv so vor.

Stimmt nicht. Das kommt dir nur so vor.

nein, es kommt einem nur so vor!!

Ich glaube, dass kommt einem nur so vor.

Was möchtest Du wissen?