Stimmt es, dass Kalorien in Getränken anders bzw. weniger gewertet werden, als Kalorien im Essen?

4 Antworten

Nein, das ist kein Unterschied bei den Kalorien. Aber flüssige Kalorien sättigen i.d.R. nicht so wie feste, weil oftmals die Ballaststoffe fehlen. 1 Flasche Fanta hat massenhaft Kalorien, davon wirst Du aber niemals satt. Für die gleichen Kalorien kannst Du auch ein ordentlich begelgtes Brötchen und 1 kl. Salat essen.Davon wirst Du dann satt! Ausnahme sind hochkalorische Lösungen die z.B. per Sonde zugeführt werden und in die alle Nährstoffe enthalten sind.

Kalorien sind erstmal Kalorien, egal in welcher Nahrungsform, die werden genau gleich eingerechnet. Der Punkt ist aber, dass Kalorien in Form von Flüssigkeit, d.h. insbesondere zuckerhaltige Getränke, aber auch Bier usw., vom Körper nicht richtig registriert werden und somit kein Sättigungsgefühl erzeugen! Darin liegt eine der größten Diät-Fallen überhaupt!

Wer versucht abzunehmen sollte unbedingt beachten, dass Kalorien durch Flüssigkeit noch "oben drauf" kommen, wenn man sich isst bis man satt ist. Es ist somit sehr zu empfehlen solche Getränke stark einzuschränken und stattdessen viel Wasser, Tee, ungezuckerte Fruchtsäfte usw. zu sich zu nehmen.

Kalorien sind Kalorien,aber während die Kalorien in der Nahrung dich wenigstens satt machen,enthalten die flüssigen nur Zucker der dich dick macht!

Was möchtest Du wissen?