Stimmt es, dass in manchen Lebensmitteln ein gewisser Anteil an Gift enthalten ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt darauf an, welche Gifte Du meinst. Sicher ist es abhängig von Bodenbeschaffenheit und Umwelteinflüssen. Bei stark belasteten Böden kann schon der Quecksilbergehalt und Anderes über der Norm liegen. Aber wenn Du danach gehen würdest, dann dürftest Du gar nichts mehr essen. Heute sind in allen Lebensmitteln Stoffe, die da gar nicht oder nicht in der Menge hinein gehören. Machen kannst Du gar nichts, höchstens solche Artikel nicht mehr kaufen. Aber es ist ja leider nie ausgezeichnet, mit welchen Mengen die Lebensmittel belastet sind.

Ja, das stimmt. In Bitter Lemon z.B. ist Chinin als Bitterstoff, der eigentlich giftig ist. Man müßte aber 100 Flaschen in 1 Stunde trinken, damit die enthaltene Dosis tötlich wäre. In der damaligen DDR war in der bitteren Brause sogar Strychnin, aber ebenfalls so schwach dosiert, dass es niemanden geschadet hat. Ein anderes Beispiel sind Nüsse. Diese enthalten Blausäure und zwar nicht gerade wenig. In Paranüssen ist IMHO besonders viel drin, deswegen sollte man davon wirklich nicht zuviel essen. Übrigens sind in vielen für uns Menschen problemlos vertilgten Esswaren Dinge drin, die für Tiere giftig sind! Hunde dürfen z.B. keine Zwiebelgewächse essen und keine Chocolade!

In fast allen Lebensmitteln sind in irgendeiner Form "Gifte". Häufig sind es Dünger oder Pflanzenschutzmittel. Oftmals haben unsere Lebensmittel aber auch ihre eigenen, natürliche Gifte. Ein gutes Beispiel dafür sind z.B. Mandeln. Sie enthalten Blausäure. Eigentlich ein Gift, aber in Maßen nicht wirklich Schädlich. Aber auch zu viel Vitamine können giftig sein. Der Mensch kommt mit diesen Giften in der Regel aber sehr gut klar. Es kommt eben nur auf die "Dosierung" an.

Pestizidrückstände, Beimengungen usw. sind ständig in Lebensmitteln zu finden, das liegt ganz einfach an der industriellen Produktion.
Lies dich mal bei http://www.foodwatch.de ein, da wirst du einiges dazu finden.

Und das bringt viele Krankheiten, auch Depressionen, Niedergeschlagenheit, Kopfschmerzen, Müdigkeit u. a. sind ENTgiftungserscheinungen, das gleiche wie bei ALK.kater.

LG

Was möchtest Du wissen?