Stimmt es, dass in Deutschland im Norden mehr Blonde und im Süden mehr Braunhaarige sind?

5 Antworten

In Mitteleuropa gibt es da tatsächlich ein Gefälle des Blondenanteils von Nord nach Süd. Mit dem Wetter hat das aber höchstens bedingt zu tun. Denn die Lappen, die Eskimo und andere Nordvölker haben keineswegs blonde Haare, sondern schwarze.

Der Mangel an Haut- und Haarfarbstoffen ist wohl eher eine Genmutation. Sie konnte sich ausbreiten, weil sie nicht nachteilig war. Im Gegenteil hat die helle Hautfarbe sogar geholfen, im Winter mehr Vitamin D zu bilden, wofür die Haut Sonne braucht. Möglicherweise gab es noch andere Faktoren, die die Ausbreitung begünstigt haben (Schönheitsideale, religiöse Vorstellungen usw.).

Verbreitungskarte menschlicher Haarfarben: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d5/Weltkarte-Haarfarben.png

Betrachtet man die Karte, dann sieht man, dass die blonde Haarfarbe um die Ostsee herum verbreitet ist. Vielleicht lag hier der Ursprung der Mutation, zumindest aber der Hauptraum ihrer Ausbreitung. Je weiter von der Ostsee weg, desto weniger Blonde gibt es. In Deutschland ist der Anteil noch etwas nach Süden ausgedehnt, was an der germanischen Einwanderung in der Völkerwanderungszeit und den späteren Beziehungen zu Norddeutschland liegen dürfte, was die ursprünglich eher dunklere keltisch-römisch-südgermanische Bevölkerung mit Blonden durchmischt hat. Blonde Haare sind allerdings kein alleiniges Kennzeichen eines einzigen Volkes wie den Germanen. Balten und Finnen, sowie die Nordslawen sind ebenso häufig blond wie Norweger und Schweden. 

Unabhängig davon sind übrigens blondhaarige Menschen in Südwestaustralien entstanden.

Um diesen Unterschied der Menschentypen in Nord und Süd zu begründen, solltest du dir nicht unbedingt das Wetter, dafür aber die frühe Siedlungsgeschichte der Menschen ansehen, z.B. die der Normannen (groß, blond, blauäugig) im Norden und die der Römer (klein, dunkel, braunäugig) im Süden....

"Und im Süden zb in Bayern, Baden Württemberg, Österreich, Schweiz dagegen gibt es viel mehr Braunhaarige und Schwrzhaarige..."

na ja, in braten-würstenberg kann man es doch verstehen, da ist die tanorexie auch weit verbreitet...:-)))

aber im ernst: der süden war römisch, und gerade dort wurden freigelassene sklaven angesiedelt... (in den jahren 0 bis 400)

Warum ist das Wetter im Süden besser?

Ich frage mich warum das Wetter im Sommer im Süden besser ist als im Norden. Müssten im Süden wegen der warmen Luft nicht mehr Wolken entstehen? Und im Norden weniger Wolken. Warum aber ist der Himmel im Süden weniger bewölkt als im Norden und somit das Wetter besser?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Logona Haarfarbe?

Ich wollte mir die Haare mit Logona aufhellen zu einem blond. Ich weiß aber nicht wie gut es ist und ob es braune Haare gut aufhellt. Hat jemand das schonmal benutzt und kann Fotos schicken?

...zur Frage

Woher kommt das deutsche Volk?

Ich frage, weil ich nichts gescheites darüber finde.

Viele sagen, wir sind aus den Süden hergekommen, also Iran, Türkei.... Manche sagen aber, wir stammen von den Kelten, aus Frankreich...

Aber woher kommen wir denn jetzt nun? Aus dem Norden, oder aus dem Süden... oder aus dem Osten?? Oder ist das so gemischt?

...zur Frage

Welche Vorfahren könnten Schwarzhaarige in Norddeutschland gehabt haben?

In Norddeutschland lebten die Germanen die meistens blond waren, jedoch hat nicht jeder der heute in Norddeutschland geboren wird germanische Vorfahren sondern kann auch anderer Abstammung sein. zB kommt Lena Meyer-Landrut aus Hannover in Niedersachsen und ist ein typischer schwarzhaariger Typ. Von welchen Vorfahren kommen die schwarzen Haare da oben im Norden?

...zur Frage

Haare ändern trotz negativer Meinungen?

Hallo alle zusammen :). Ich stehe momentan in einer Art Zwiespalt.Ich bin jemand der sehr gerne mit den eigenen Haaren experimentiert,ich habe sie was Länge Farbe und Schnitt angeht schon vieles gehabt.Derzeit wachsen sie und entfärben sich wieder.Ich bin jedoch eigentlich seit ner Weile wieder am Gedanken sie kurz zu schneiden und vielleicht in eine krassere Farbe zu gehen wie schwarz oder braun(naturell blond bis weiß).Meine Eltern sind eigentlich sehr locker und erlauben mir alles mit meinen Haaren zu tun,jedoch bevorzugen sie lange blonde Haare an mir.Ansich könnte man jetzt sagen „Du sollst dich wohlfühlen,tu was du möchtest“.Nur fühl ich mich wenn ich die Haare verändere vielleicht einen Tag wohl und sobald jemand sagt er fände blond schöner fühl ich mich direkt unwohl.Habt ihr vielleicht Tipps was ich tun soll,oder wie ich daran arbeiten könnte mich trotzdem weiterhin wohlzufühlen?

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Tipps gegen Grünstich?

Und zwar hab ich schon seit geraumer Zeit einen Grünstich vom Blaufärben mit Directions, hatte nach dem Blau Schwarz gefärbt da ich dachte der Grünstich würde darunter verschwinden was aber das Gegenteil war und es durch kam, also hab ich vor paar Tagen meine Haare Blondiert da ich eine andere Farbe als schwarz wollte {jz weiß ich das es eine dumme Idee war} und hab seitdem Blond mit Grünstichigen Spitzen und noch Gelbstich dazwischen, was ich gerne los werden will. Habt ihr vlt ein paar Tipps für mich um das wegzubekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?