Stimmt es, dass Gustav Eiffel ein Schweizer war?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe gelesen, daß Gustav Eiffel ein Deutscher war, der aus der Eifel stammte. Da sein Familienname in Französisch zu schwierig klang, nannte er sich nach seiner Herkunft: die Eifel. In Lexikas steht mit Lebenslauf, er sei waschechter Franzose. Dies ist nicht außergwöhnlich. Es gibt viele Beispiele, in denen so verfahren wurde, z.B. berühmte deutsche Schreiner im 18. Jhd, die in Paris "Ebenist" wurden.

Kommt jemand zu Ruhm und Ehre, gibt es immer welche, die sich eine Scheibe abschneiden wollen. Bei Eiffel wurde von einigen Ahnenforschern versucht zu beweisen, er hätte deutsche Vorfahren. Die Leistungen Eiffels hingen aber nicht mit seiner Nationalität oder der Nationalität seiner Urgroßeltern usw. zusammen.

Bei genauerere Betrachtung stammen alle Europäer von Afrikanern ab.

Ein Schweizer namens Köchlin hat den Turm entworfen. Insofern handelt es sich um eine Verwechslung..

Wenn Du den Erbauer des Eiffelturms meinst, der hieß Gustave Eiffel und war Franzose. Geboren in Dijon, gestorben in Paris. In der Schweiz hat er aber 1875 eine Eisenbahnbrücke gebaut (Hemishofen).

Nein, Eiffel war Franzose. Seine Vorfahren kamen lt. Wikipedia wohl aus der Eifel, waren also Deutsche.

Was möchtest Du wissen?