Stimmt es, dass Grapefruits die Wirkung von Medikamenten verstärken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist völlig richtig. Bestimmte Herzmedikamente wirken stärker und länger durch Grapefruits oder deren Saft. Gibt auch Wechselwirkungen mit Allergiemedikamenten. Es gab sogar schon mal einen Todesfall deswegen. Also falls du regelmäßig Medikamente einnehmen solltest und gerne Grapefruits, in welcher Form auch immer, ißt, würde ich mir an deiner Stelle einen oder eine Apotheker/in deines Vertrauens suchen und das mit ihm/ihr besprechen.Die Apotheke ist immer die richtige Anlaufstelle für Fragen zu Medikamenten. Nicht umsonst studiert man 8-9 Semester Pharmazie.

Das kann man nicht generell bejahen. Manche Speisen wirken sich negativ auf die Wirksamkeit von Medikamenten aus (Milchprodukte auf Antibiotika), manch andere Kombinationen können die Medikamente wiederum sehr verstärken, bis das nicht mehr gesund ist. Viele Medikamentenhersteler empfehlen deshalb, eine Karrenzzeit von bis zu 2 Stunden zwischen der Nahrungs- und Medikamenteneinnahmen.

Hallo @SuperMarion: die Frage ist zu sehr allgemein gehalten.

In der Grapefruit sind sicher hunderte Inhaltsstoffe, wovon sicher einige, wie auch bei anderen Früchten, schon von sich aus eine medizinische Wirkung haben.

Bei welchen von den zigtausenden Medikamenten sie verstärkend oder abschwächend wirken, mußt du im Einzelfall aus dem "Waschzettel" entnehmen, denn da können wir mit Sicherheit keine allgemeingültige Aussage machen!

Mein Arzt sagt, daß Grapefruits die Wirkung von Blutdruckmedikamenten verstärken.

Was möchtest Du wissen?