Stimmt es, dass geschwollene Lymphknoten am Halsansatz immer bösartig sind?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

klar KANN es auch etwas bösartiges sein! aber die "chance" ist verschwindend gering! oft schwellen lymphknoten bei ganz normalen entzündungen im körper an (z.b. im bereich der zähne, bei erkältungen/entzündungen der atemwege...) und ja, auch die ohrlochentzündung könnte ein grund sein. du warst beim arzt, mehr kannst du erstmal nicht machen. warte ab und wenn sich das ganze in einer woche nicht gebessert hat gehst du nochmal hin! und wenn du das gefühl hast von dem arzt nicht ernst genommen zu werden, hol ne zweite meinung von nem anderen arzt ein. aber laß dich nicht von internet-meldungen fertig machen! es gibt soooo viele symptome, die bei unzähligen krankheiten auftreten. in den seltensten fällen handelt es sich um etwas ernsthaftes!

Ich hatte das auch und war beim Arzt. Der meinte das bildet sich von alleine zurück und hat es sich auch. Das zeigt nur, das du ein gutes Immunsystem hast. Lymphknoten schwellen sogar manchmal schon an, wenn du nur eine leichte Erkältung hast. Aber es kann auch was böses dahinter stecken, MUSS aber nicht. Lg

Eine lokale Lymphknotenschwellung spricht oft auch für eine lokale Entzündungsursache, so sind Lymphknotenschwellungen im Bereich des Kopfes / Halses z.B. häufig mit Atemwegsinfekten oder einer Mandelentzündung verbunden. Sehr groß anschwellende Halslymphknoten finden sich bei einem Pfeiffer´schen Drüsenfieber (Mononukleose). Aber auch andere Ursachen, wie Zahnentzündungen, sind möglich

Können sich Lymphknoten durch herumdrücken vergrößern?

Habe seit einiger Zeit geschwollene Lymphknoten und kein Arzt weiss warum. Die waren erst ganz klein, sind dann aber nachdem ich darauf rum getastet habe und gedrückt habe innerhalb von ein paar Stunden angeschwollen, dann im laufe einer woche bis zur jetzigen Größe. Das ist aber schon jahre her.

Kann es sein das die durch herumdrücken anschwellen und nun nicht mehr zurück gehen ? Anders gesagt: Vielleicht kapuut gedrückt ? Immerhin bleiben die ja nach einigen Entzündungen oftmals auch vergrößert und werden nicht mehr kleiner.

...zur Frage

Borreliose Symptome nach vielen Jahren?

Hallo, habe wie im Titel schon erwähnt Borreliose, seit circa 8-10 Jahren.
Hab damals Antibiotika intravenös bekommen und das hatte lange keine Symptome mehr, das ganze wurde aber nur circa 1-2 Jahre ärztlich kontrolliert.
Nun hab ich seit längerer Zeit geschwollene Lymphknoten hinter dem Ohr und manchmal sowas wie Entzündungen unter dem Arm, wobei ich vermute das diese "Entzündungen" auch geschwollene Lymphknoten sind.
Können nach so vielen Jahren noch Symptome von der Krankheit auftreten?
Mir wurde gesagt, es sei nicht heilbar.

...zur Frage

Seit Monaten geschwollene Lymphknoten am Hals? was kann das nur sein?

Hallo ihr lieben, da nicht ein Fan vom gang zum Arzt bin, hab ich mir gedacht ich frag euch einlinken Seote mal.

Ich habe seit über einen halben Jahr einen geschwollenen Lymphknoten auf der rechten Halsseite der so groß wie eine Olive, beweglich aber auch sehr fest ist. Vor paar Monaten sind mir auf der linken Halsseite zwei kleine, Lymphknoten aufgefallen, die eher länglich, so groß wie ein Reiskorn, beweglich und sehr fest sind. Vor ein, eem Monat ist mir dann am rechten Schlüsselbein, ein länglich, fester und beweglicher knoten aufgefallen. Nun zu meiner Frage, ich habe keinerlei Grippe oder ähnliches, was des erklären könnte. Was könnte die Ursache sein?

Lg

...zur Frage

Lymphknoten? wie?

Wie kann man geschwollene Lymphknoten beruhigen/abschwellen lassen ?

...zur Frage

Lymphknoten im Unterkiefer geschwollen jemand Erfahrung?

Hallo Ihr Lieben, ich habe seit November 2 geschwollene Lymphknoten (ca. 1 cm ) im Unterkiefer gefunden. Nachdem ich bei einigen HNO Ärzten war - konnte mir keiner einen Grund sagen. Blut auch okay. Kein Infekt nichts. Mittlerweile sind mehrere Lymphknoten im Unterkiefer dazu gekommen. Habe aber sonst keine Schmerzen oder Beschwerden. Es drückt nur etwas. Keiner ist besonders groß. Schmerzlos aber beweglich. Naja nun grübel ich was das sein könnte. ich weiß das Ihr es nicht sagen könnte, aber vielleicht gibt es welche unter euch mit den gleichen Problemen?

...zur Frage

Geschwollene Lymphknoten. Was habe ich ?

Hey,ich hab seit längerem geschwollene Halslymphknoten und Leistenlymphknoten. Am Hals ist es so dass die Lymphknoten nur auf der rechten Seite des Halses geschwollen sind aber auch nicht immer. Ich ab und zu mal einen komischen Tick bei dem ich immer meinen Kopf so komisch und ziemlich stark nach rechts drehe.Dabei entsteht nur auf der rechten Seite meines Halses ein enormer Druck und eine enorme Anspannung. Und oftmals immer nur wenn ich diesen Tick habe, habe ich geschwollene Lymphknoten am Hals.

Aber ich habe auch geschwollene Leistenlymphknoten auf beiden Seiten.Auf der rechten Seite sind sie ein bisschen dicker.

Ich war schon beim Arzt.Dieser konnte sich das jedoch nicht erklären.Im Internet habe ich gelesen, das geschwollene Lymphknoten ein Zeichen für Krebs sind. Könnt ihr mir helfen? Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?