Stimmt es, dass garnier Fructis Tierversuche macht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tatsächlich macht Garnier Tierversuche, genau wie EXTREMST viele andere. Eine genaue Liste wer Tierversuche macht und wer nicht findest du hier: http://www.med1.de/Forum/Schoenheit.Wohlfuehlen/94540/

Diese Liste ist weder begründet noch irgendwie bewiesen. Darauf kanst du dich nicht verlassen.

0
@PapaPapillon

Die ist von Peta, ich war nur zu faul sie abzutippen wenn es im Internet schon wer anders getan hat, aber schon recht. Sobald ich nen Scanner hab liefer ichs nach, versprochen.

0
@Smaragdwind

Dann ies mal, was bei PETA steht: Nachdem Tierversuche am Kosmetik-Endprodukt bereits seit einigen Jahren verboten sind, sind seit dem 11. März 2009 nun auch keine Tierversuche mehr bei der Entwicklung und Herstellung kosmetischer Inhaltsstoffe mehr erlaubt.

Seit dem 11. März 2009 dürfen darüber hinaus auch keine tiergetesteten Kosmetika mehr verkauft werden, auch nicht aus Drittländern.

0
@PapaPapillon

In der Europäischen Union sind Tierversuche für Endprodukte von Kosmetik- und Toilettenartikeln zwar bereits seit 1998 verboten, was jedoch nicht bedeutet, dass man alles was in den Regalen steht, unbedenklich kaufen kann. Die Inhaltsstoffe der Produkte könnten vielleicht von dem Unternehmen selbst oder einem Zulieferer an Tieren getestet worden sein. Wenn Sie ein solches Produkt kaufen, finanzieren Sie mit Ihrem Geld Tierversuche.

Des Weiteren bezieht sich das Verbot ausschließlich auf Versuche innerhalb der EU. Kosmetik und Körperpflegeprodukte, die außerhalb der EU hergestellt, aber hier verkauft werden, dürfen noch immer an Tieren getestet werden. Die traurige Wahrheit ist, dass man in jedem Supermarkt (ausgenommen Bio-Supermärkte) viele Produkte findet, die im Tierversuch getestet wurden. Es gibt derzeit kein Gesetz, das Tierversuche für Haushalts- und Reinigungsprodukte verbietet.

(http://www.peta.de/kosmetik)

1

Natürlich macht Garnier Tierversuche, der Hersteller gibt es sogar eigenhändig zu!!!Schau unter www.Animals Liberty.de nach, dort sind alle Firmen aufgelistet und ob sie Versuche machen!!!!;)

Garnier gehört zum L'Oréal-Konzern, dem weltweit größten Kosmetikunternehmen. Seit 1989 wird komplett auf Tierversuche der kosmetischen Fertigprodukte verzichtet - jedoch nur der Fertigprodukte! Der Konzern testet neue Rohstoffe von anderen Herstellern im Tierversuch.

Dies gilt nicht nur für Ganier, sondern auch für sämtliche Tochterunternehmen, wie Biotherm, Diesel, Armani, Helena Rubinstein, Kerastase, LancomeMaybelline, Redken, Vichy, Viktor & Rolf, Ralph Lauren, La Roche-Posay.

Zwar erhielten L'Oreal-Forscher kürzlich den Prix Amalthée, verliehen vom französischen Tierschutzbund, welcher jedoch aufgrund der Tatsache, dass Rohstoffe an Tieren getestet werden, an Glaubwürdigkeit verliert.

Heute gilt aber: Nachdem Tierversuche am Kosmetik-Endprodukt bereits seit einigen Jahren verboten sind, sind seit dem 11. März 2009 nun auch keine Tierversuche mehr bei der Entwicklung und Herstellung kosmetischer Inhaltsstoffe mehr erlaubt.

Seit dem 11. März 2009 dürfen darüber hinaus auch keine tiergetesteten Kosmetika mehr verkauft werden, auch nicht aus Drittländern.

0

Nein Loreal gehört zu Nestlé also gehört Garnier auch zu nestl

0

Was möchtest Du wissen?