Stimmt es, dass Fußballbegeisterung etwas mit Massenhysterie zu tun hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Massenhysterie bezeichnet eine starke emotionale Erregung in großen Menschenmengen, etwa (euphorisch) aus Anlass von Rock- und Popkonzerten, großen Sportereignissen oder (trauernd) nach dem Tod von Filmstars oder politischen Führungspersönlichkeiten."

Um deine Frage zu beantworten, ja. Viele Menschen glauben fälschlicherweise dass das Wort Hysterie nur für negative Sachen gebraucht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
18.06.2016, 05:06

Danke für diesen wichtigen Hinweis!

1
Kommentar von FrecheJungeDame
20.06.2016, 17:10

Dir & allen, die geantwortet haben, vielen Dank!

0

Hallo!

Doch, das kommt eigentlich schon hin.. ich muss deinem Lehrer Recht geben!

Ein gutes Stichwort hierzu wäre der Vorfall im Hillsborough-Stadion im Jahre 1989 --------> da artete die Leidenschaft für Fußball in eine für viele Menschen tödliche Massenhysterie/Massenpanik aus. Musst mal googeln!

Wer sich tiefer mit der Materie befasst, der kommt mit der Zeit sicher auf noch mehr solcher Vorkommnisse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, "Massenhysterie" sollte für Fußballbegeisterung nicht benutzt werden. In dem Zusammenhang ist es wertend. Natürlich ist Fußballbegeisterung ein "Massenphänomen". Aber mit Hysterie hat sie bei den meisten Fällen nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei manchen Leuten kann das so sein. Haben mit Fußball generell wenig am Hut. Dann kommt die EM/WM und man wird noch mehr mit Fußball, Deutschland, Public Viewing, Emotionen überflutet.

Das aber für alle Fans verallgemeinernd zu sagen, ist Blödsinn.

Es ist eben ein Sport den man mögen kann oder auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da gibt es Zusammenhänge. Alleine schon die Flut der Fanartikel (die ja nicht nur angeboten, sondern auch gekauft werden) sind ein Zeichen dafür. Solange die Fussballfreunde allerdings friedlich bleiben, stellt diese Massenhysterie keine Gefahr dar.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessicahofst
18.06.2016, 04:55

Höchstens die Gefahr der Verblödung :D

0

ich persönlich glaube ja ich kann fußball nicht leiden und leute die ich danach gefragt habe konnten mir nicht mal gute gründe nennen warum sie es gern gucken bzw was daran aufregend ist ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeniiisFB
18.06.2016, 04:58

Dann sind es Leute die keine Ahnung vom Fussball haben

1
Kommentar von DonkeyDerby
18.06.2016, 05:06

Ob man Fußball nun mag oder nicht, hat nichts mit Massenhysterie zu tun.

Und es ist generell schwer, "gute" Gründe für Vorlieben zu finden. Ich mag zum Beispiel Esel und Folk Music. Das kann jemand, der Meerwasseraquarien und Metal mag, auch nur schwer nachvollziehen.

1
Kommentar von Beantworter1112
18.06.2016, 07:41

Wie dumm kann man nur sein... Wie soll man bitte erklären, warum man Fußball mag... Ich habe es eben mit 5 schon bei meiner Oma und bei meinem Vater gesehen. Danach habe ich halt immer mehr Vereine und Spieler kennengelernt, bis ich ein Lieblingsverein hatte (BSG Chemie Leipzig). So und was für "gute Gründe" willst du jetzt sehen?

0
Kommentar von Beantworter1112
18.06.2016, 07:42

Ich gebe DonkeyDerby also Recht.

0

Was möchtest Du wissen?