Stimmt es, dass Essen nach 18 Uhr dick macht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Uhrzeit der Mahlzeit wirkt sich auf das "Ansetzen" genauso wenig aus wie der Wochentag, die Haarfarbe des Essers, das Tapetenmuster im Esszimmer oder die bevorzugte Automarke.

Die Faktoren für das "dickmachen" sind neben der aufgenommenen Gesamtmenge an Kalorien (und Fetten und Kohlenhydraten) auch die Veranlagung in welchem Ausmaß die Speisen im Körper verwertet werden. Hinzu kommt auch eine allgemeine Veranlagung ob man z. B. eher drahtig oder stämmig usw. aussieht. Es gibt ja auch große und kleine Menschen, genauso gibt es von Natur aus schmalerer und breitere.

also 18 uhr ist übertrieben ,aber ich würd mal sagen ,wenn man ab 20 nichts mehr isst ,dann kann man sich dafür tagsüber alles gönnen was man will.Natürlich ,wenn du ganzen tag über fast nichts gegessen hast ,dann kannst du ruhig abends essen und du nimmst nicht zu,aber wenn du tagsüber schon deine Kalorienanzahl erreicht hast ,dann noch abens isst und sofort schlafen gehst und diese nicht mal ansatzweise verbrennst.JA dann machts dick.

das ist absoluter quatsch. es gibt mittlerweile genug untersuchungen, die belegen, dass es völlig egal ist, ob man abends was ist oder nicht. du mußt vor allem darauf achten WAS du ißt, und das solltest du auch am tag machen

Essen macht nicht dick! aber die kleinen Fiesen Calorien, die Nachts sich in den Schrank schleichen und die Kleider engernähen, die machen dick, jedenfalls wenn du zu viele davon bei dir wohnen lässt, dabei ist es egal wann du das zu lässt.

oh je, wenn das stimmen würde, da wäre ich so hoch wie breit :o))

Zuviel Essen macht immer dick, ob vor oder nach 18.00 Uhr.

Nein. Es ist einzig die Gesamtkalorienanzahl entscheidend, die du zu dir nimmst.

Genau, denn so generell kann man das nicht beantworten.

0

nur, wenn man sich nachher niht mehr groß bewegt!

Was möchtest Du wissen?