Stimmt es, dass es eigentlich kein Bio-Schwein gibt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist richtig, dass es keine Bioschweinrasse gibt. Und wenn ich Bioschweinefleisch kaufe, dann hatte dieses Schwein nicht zwangsläufig Auslauf außerhalb eines Stalles. Auch gibt es Schweine in Auslaufhaltung/Freilandhaltung, die mit herkömmlichem Alleinfutter gemästet werden, also keine Bioschweine sind und trotzdem ein schönes Leben hatten. Das Problem bei den Richtlinien für Biofleisch liegt bei den Schweinen in der Ernährung. Ein Schwein braucht als Allesfresser eigentlich auch tierisches Eiweiß. Dies bekommt aber zur Zeit kein Schwein, da Tiermehlverbot allgemein. Die nichtbio Schweine decken ihren Bedarf an Eiweiß teilweise aus Soja. Die Bioschweine Mäster behelfen sich mit Ackerbohnen, Erbsen.

Ich bin selbst Bio-schweine Erzeuger und es gibt große unterschiede zum konventionellen Schweinefleisch. Die Bio schweine kommen ab 1.1.2011 alle aus ställen mit auslauf weil dann die Ausnahmegenehmigung ausläüft. Das das Fleisch ganz anders schmeckt und die Schweine unter natürlicheren Bedingungen leben durften ist ein Bio merkmal. Anschaun kann mann sich das z.B. unter folgendem Link http://www.duesse.de/tierhaltung/schweine/oeko_schwein/index.htm Lg Biohias

Klar gibt es "Bio-Schweine", das sind Tiere aus ökologischer Tierhaltung. Die haben sogar ein Buch geschrieben: http://www.bioland.de/verlag/buecher.html#tierhaltung

krubi 05.06.2007, 20:33

Das sind nicht nur Bio-Schweine, sondern Mega-Schweine, wenn sie sogar schreiben können ;-)

0

Mein Biobauer hat Rinder und Schweine, und natürlich ist bei ihm jedes Fleisch Bio, zertifiziert und oft genug überprüft durch Bioland. Was genau soll denn bei Schweinen anders sein?

Was möchtest Du wissen?