stimmt es, dass es beim abnehmen hilft, nach 19.00 Uhr nichts mehr zu essen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich weiß zwar nicht, wie es andere gemacht haben. Aber ich habe mal innerhalb eines Jahres schlappe sechzig Kilo (nein, kein Tippfehler!) abgenommen ... und meine Hauptmahlzeit habe ich deutlich nach 19:00 h eingenommen, habe danach keinen Sport getrieben, sondern mich auf's Sofa gepackt! Allerdings habe ich mich tagsüber sehr viel bewegt (also Sport getrieben, statt Fahrstuhl Treppen benutzt etc.). Es kommt auch auf die Gesamtmenge der zugeführten Kilojoule an: also fettarm essen, viel Obst und Gemüse, keine Limonaden usw.!

Ja! denn die meisten bewegen sich nach 19 uhr nicht mehr so viel wie davor... na ja, bzw. es kommt drauf an was für ein typ von mensch man ist...bist du ein schüler bewegst du dich ja nur morgens bis nachmittags..und abends "chillst" du ja nur zu hause rum.. also keine bewegung=kein sport! bist du ein erwachsener mensch der arbeitet ...und dann abends noch jogggen geht oder so ist es kein problem sich nach 19 uhr noch was reinzuschmeißen, weil du ja beim joggen das gegessene wieder "wegjoggst"

Watt ´n Quatsch...Es ist ja wichtig, WAS Du isst... Wenn Du Dir am Tag 4 Hamburger, zwei Tüten Chips und 2 Liter Cola reingezogen hast, dann kannste am Abend hungern wie Du willst :-) Wichtig ist nur, daß Du mehr Kalorien verbrauchst als Du zu Dir genommen hast. Und natürlich auf eine gesunde Ernährung achten. Google doch mal nach Ernährungsmythen. Wichtig ist, wie bereits erwähnt, daß Du am Tag mehr Kalorien verbrennst, als Du zu Dir nimmst. Eigentlich logisch, oder?

Na ja,theoretisch schon.

Allerdings ist diese Aussage eigentlich auf Kohlenhydrate gemünzt.

Man soll,je länger der Tag dauert, die Zufuhr von KH drosseln und abends ganz vermeiden.

Statt dessen nur noch eiweißhaltige LM zu sich nehmen.

Das funktioniert auf jeden Fall,setzt aber auch die Bereitschaft voraus, seine Ernährung wirklich umstellen zu wollen.

Wenn Du das Abendessen komplett ausfallen lässt, dann passt das.

Immer wenn meine Frau nicht da ist, esse ich abends rein garnichts.

In einer Woche habe ich dann meist so ca. 2 - 2,5 Kg weniger auf der Waage.

Stimmt, ganz klar. So wurde es mir auf Reha beigebracht. Und wenn man noch was ist, dann nur Gemüse oder Früchte.

Entdeckung 08.03.2010, 19:01

Aber keine rohen Früchte: Fruchtzucker - Gärung - Alkohol

0

Hat nicht nur mit der Bewegung zu tun: jede Nahrung braucht eine ganz bestimmte Zeit zum Verdauen.

Und wenn Du zwei drei oder auch vier Stunden vor dem Schalfengehen isst, so liegt die meiste Nahrung noch in Deinem Magen und im Schlaf wird die Verdauungstätigkeit auf ein Minimum reduziert, so dass der Speisebrei zu lange im Verdauungstrakt liegen bleibt (dort zu gären beginnt und alles andere als optimal ausgewertet werden kann).

Saab95 11.03.2010, 22:20

jaaaaa...aber.....im eiskasten liegts ja dann noch viel länger und wird gar nicht verdaut. ist es denn da nicht doch besser...........

0

Ja, es hilft, weil sich der Stoffwechsel und somit die Verdauung verlangsamt und Nahrung, die sich nach dem Einschlafen im Magen befindet, zu lange unverdaut liegen bleibt.

Nicht wirklich oder nur unter Umständen wenn die Gesamtmenge stimmt.

LG Sikas

Ja, es hilft sehr. Ich nehme nur ab, wenn ich Abends das letzte mal um 16 Uhr esse und danach nichts mehr. Meine Ernährungsberaterin hat mir auch dazu geraten, meine letzte Mahlzeit um 16 Uhr einzunehmen.

Globuli3 08.06.2010, 09:37

Das ist vielleicht gut wenn Du schon um 19:00-20:00 ins Bett gehst, aber wenn Du bis 22:00-24:00 wach bist wie die meisten, wie kannst Du mit so einem Hunger einschlafen? Wie kann jemand einem raten nach 16:00 Uhr nichts mehr zu essen? Es kommt drauf an WAS man isst, wieviel man sich BEWEGT, und WANN man dieses etwas isst. Z.B. Wenn Du bis 20:00 Uhr Abends im Fitness-Studio trainiert hast, mußt Du danach etwas essen, trotz der "späten" Uhrzeit. Sonst kann sich der Körper vom Sport nicht erholen (um es zu vereinfachen). Das Prinzip des Abnehmens/Zunehmens ist: "Wenn Du mehr Kalorien am Tag verbrennst als Du gegessen hast, nimmst Du ab." (Natürlich kann man das alles vertiefen). Es gibt keine Uhrzeit vor oder nach der es gut oder schlecht ist zu essen. Man sollte ca. 4 Stunden vor dem schlafen gehen nicht essen, weil es ca. solange dauert zu verdauen. Wenn Du um 1:00 Uhr Nachts schlafen gehen wirst, ist es das beste wenn Du deine letzte Mahlzeit zwischen 20:00-21:00 einnimmst (sagen wir mal, wenn Du ausgehst etc.). Aber hey, ich will Deiner Beraterin nicht zu nahe treten. Vielleicht gibt es bei Dir medizinische Gründe, die Deine Beraterin dazu gebracht haben Dich ab 16:00 hungern zu lassen?

LG

1
kiniro 15.04.2013, 05:39

Du nimmst ab, wenn du nur gemäß deines Hungergefühls isst.

Die Uhrzeit ist im Grunde vollkommen schnurz.

Da Ernährungsberatung kein Ausbildungsberuf ist, kann jeder etwas von Ernährung erzählen und sich Berater nennen. Ob das Genannte allerdings Sinn macht, frage ich mich allerdings.

0

nein dein körper ist es egal wann du isst

ja stimmt. Am besten schon um 4 oder 5 das letzte Mal essen.

Nein, das stimmt nicht. Frag mich nicht wieso, ich habs irgendwo mal gehört :)

Was möchtest Du wissen?