Stimmt es, dass es ausserhalb geschlossener Ortschaften auf den Kraftfahrstrassen keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt?

5 Antworten

Auf Kraftfahrstrassen (2-Spurig mit Mittelstreifen + blaues Schild mit PKW drauf) gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Richtgeschwindigkeit ist wie auf Autobahnen 130 km/h

Wenn die Strasse Richtungsfahrbahnen hat, die durch Grünstreifen oder durchgezogene Linien abgetrennt sind, dann gilt keine Geschwindigkeitsbeschränkung:

Diese Geschwindigkeitsbeschränkung (100 km/h) gilt nicht ... auf anderen Straßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind. Sie gilt ferner nicht auf Straßen, die mindestens zwei durch Fahrstreifenbegrenzung (Zeichen 295) oder durch Leitlinien (Zeichen 340) markierte Fahrstreifen für jede Richtung haben.

Man nennt das bauliche Trennung. Aber ... wie du in deinem Zitat schreibst, gilt es ebenso auch ohne bauliche Trennung, wenn nämlich in jeder Richtung mindestens zwei Fahrstreifen (im VOlksmund Spuren genannt) vorhanden sind.

0

Auch ohne dass überall Schilder stehen, gibt es Geschwindigkeitsbeschränkungen in Deutschland wie in allen anderen Ländern. Fahr mal in Österreich oder der Schweiz mit 150 auf der Landstraße. Da brauchst du eine sehr dicke Brieftasche

1.: Es geht hier nicht um Landstraßen

2.: Wir sind hier in Deutschland

3.: Es gibt auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen keine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung (siehe Link von WolfRichter)

0
@Lola60

Falsch auf Kraftfahrstraßen gelten genau die selben Geschwindigkeiten wie auf jeder anderen Außerorts-Straße.

0

Was möchtest Du wissen?