Stimmt es, daß eine chirur. Ambulanz im Krankenhaus keine BtM-Rezepte austellen darf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es ein Arbeitsunfall war, muss dein Mann zu einem sogenannten D-Arzt. Der kann diese Rezepte dann wieder ausfüllen. Das dein Hausarzt dir ein BTM Rezept aus Gefallen gegeben hat wundert mich, da diese Rezepte einer strengen Überwachung unterliegen und du nicht so einfach eins austellen kannst bzw sollst.

Danke für den Tipp! Es ging um Streit zwischen Hausarzt und Krankenhaus, niemand will eines schreiben. Der eine weil er dazu nicht verpflichtet ist, das Krankenhaus vermute ich, weil die dazu "faul" sind? Er braucht ja nun mal die Dinger. Dann sollte doch das Krankenhaus ihn doch von den Schmerzmitteln langsam absetzen oder etwas vergleichbares verschreiben, das nicht dem BtM-Gesetz unterliegt. Ich wollte eben wissen, ob mich der Oberarzt vom K.-Haus angelogen hat oder der Hausarzt.

0

Stimmt ganz genau.

0
@kiramarie

Mein Mann wurde an das hiesige Krankenhaus an die Unfallchirurgie (D-Arzt) weiter überwiesen, der schrieb die weiteren BTM-Rezepte aus... Das entferntere KKH war (wie ich vermutete) zu bequem dazu :-/

0

Also, um etwas Klarheit in den Wirrwar zu bekommen: Arbeitsunfall, direkt ins Krankenhaus und von da in die REHA. Richtig? und jetzt wieder zuhause? Wenn dem so ist, muss das Krankenhaus einen Bericht an den Hausarzt schreiben. In der Überweisung an die REHA-Klinik sind auch die empfohlen Maßnahmen aufzuführen. Die REHA-Klinik schreibt bei der Entlassung wieder einen Bericht an den Hausarzt. Wenn der Hausarzt die Behandlung jetzt wieder übernommen hat ist er auch für die Medikation zuständig, also muss er das Medikament verschreiben, oder was er für richtig hält. Wenn der Hausarzt sagt, er hätte die Berichte nicht bekommen und könne deshalb nicht verschreiben, muss er sich an das Krankenhaus und die REHA-Klinik wenden und die Berichte anfordern. Diese kann auch nur er bekommen, Privatpersonen werden diese nicht ausgehändigt. Also noch einmal mit dem Hausarzt sprechen, falls keine Übereinkunft zu erzielen ist, die Krankenkasse wegen Wechsel des Hausarztes ansprechen.

Hallo, der erste Satz stimmt. Der Hausarzt hat keinen Bericht erhalten. BG sagt, Behandlung bleibt unter der Fuchtel vom Krankenhaus und nicht vom Hausarzt... Der Hausarzt soll die Behandlung nicht übernehmen laut BG und Krankenhaus. Es werden noch ein paar Operationen folgen und vermutlich noch eine 2. Reha.

0

Nach Deiner Schilderung das Krankenhaus. Dort wurde die Notfallbehandlung durchgeführt. Nicht mit dem Unfall in ursächlicehn Zusammenhang stehende Verordnungen, sind nicht rechtens. Der Hinweis von Deinem Hausarzt ist für mich nicht nachvollziehbar.

Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich bei einem BTM Rezept um ein Betäubungsmittel-Rezept handelt? Wenn nicht klär mich auf. Ich kenne diese Rezepte von meinem Sohn, der ADHS hat u.sein Medikament wird auf einem BTM Rezept verschrieben. Dies darf nur unser behandelnder Kinderarzt, auch keine Vertretung. Daher muß ich halt immer aufpassen,wenn unser Arzt in Urlaub ist.

Richtig - Betrifft Fe...ylpflaster

0
@Mimi081

Dann dürfte das Krankenhaus wohl recht haben.Die dürfen ja meines Wissens eh immer nur soviel Medikamente verordnen bzw.mitgeben, dass man bis zum nächsten Werktag auskommt, wo dann der Hausarzt wieder offen hat. So kenne ich das zumindest.

0
@kiramarie

Das K.-Haus liegt 40km von uns weg. Mein Mann hatte einen Arbeitsunfall und wurde dort direkt eingeliefert. Alles hat das Krankenhaus gemacht, incl. Reha veranlasst. Sein Hausarzt hat alles nur am Rande mitbekommen, bzw. durch mich. Warum sollte er die Rezepte ausstellen? Die haben ihm die Dinger verpasst und wir sollen nun sehen, wie wir an das Zeugs rankommen? Ist doch nicht richtig..

0
@Mimi081

Ich kann dich gut verstehen.Schilder dem Krankenhaus doch mal die Situation u.frag was du nun machen sollst.Normalerweise geben sie dem Patienten doch einen Bericht mit,in dem auch steht wie die Weiterbehandlung erfolgen soll. Vielleicht kann ja der Kr.Haus-Arzt mal mit euerem Hausarzt telefonieren.Ansonsten würde ich mich auch mal an die Krankenkasse wenden.

0

Was möchtest Du wissen?