stimmt es dass die Sonne mehr energie hat wie alle atombomben der welt?

5 Antworten

Die Solarkonstante ist S = 1,36 kJ / (m² • s).

Das ist die Menge an Energie, die pro Sekunde pro Quadratmeter senkrecht die Erde von der Sonne aus erreicht.

Alle Nuklearwaffen zusammen, ungefähr 16300, erreichten grob geschätzt eine Energie von 6,5 • 10¹⁶ kJ.

Das ist die Menge an Energie, die in ungefähr 48 Stunden auf der Erdoberfläche senkrecht auftrifft von der Sonne kommend.

Wären es also doppelt so viele Kernwaffen oder doppelte Sprengkraft, reichte deren Energie auch nur für vier Tage „Sonne“.

Die Sonne umfasst 99,86 Prozent der gesamten Masse dieses Sonnensystems. Sämtliche Planeten zusammen genommen sind im Vergleich zur Sonne kaum wahrnehmbarer Staub. Einschließlich der Gasriesen, die ihrerseits etliche hundert Mal mehr Masse haben als die Erde.

Die Sonne wandelt pro Sekunde fünf Millionen Tonnen Materie in reine Energie um. Das entspricht der Masse von 15 Wolkenkratzern, oder der Sprengkraft von 400 Milliarden schon relativ großer Wasserstoffbomben.

Pro Sekunde.

Zum Vergleich: Die Energieleistung der Hiroshima-Bombe entsprach lediglich 700 Milligramm in Energie umgewandelter Materie.

https://youtu.be/b22HKFMIfWo

Ich bin da nicht beeindruckt, wenn man mal den Größenvergleich sich ansieht.

http://www.astronomie-tagebuch.de/planeten.php

Atombomben sind da überhaupt nicht sichtbar. Es wäre sehr erstaunlich, wenn diese auch nur annähernd viel Energie aufbringen könnten.

Wir vergleichen hier die Sonne, einen riesigen Feuerball mit einer Größe die man sich nicht vorstellen kann und ein paar kleine (Im Verhältnis) von Menschenhand gebaute Bomben. Also ich kann es mir sehr gut vorstellen.

Sie hat mehr Energie als abermilliarden Atombomben

Was möchtest Du wissen?