Stimmt es, dass die Marke "Lonsdale" etwas mit Rechtsextremismus zu tun hat?

6 Antworten

es wird so einiges mit rechtsextremismus verbunden was eigentlich humbug ist. es ist einfach nur total verbreitet, weil rechtsextreme halt diese sachen vorwiegend tragen. pit bull ist bspw. auch so eine marke..

Zu der Bekleidungsfirma „LONSDALE“ ist zu sagen, dass diese Firma nicht der rechtsextremen Szene zuzuordnen ist. Im Gegenteil! LONSDALE unterstützt seit Jahren Aktionen gegen Rassismus (siehe www.augenauf.net) und beliefert seit Mitte der 1990er Jahre keine rechtsextremen Versandhandel mehr.

LONSDALE ist in der rechtsextremen Szene u.a. deshalb so beliebt, weil die Marke viel in der Boxerszene getragen wurde und wird. Boxen nutzen insbesondere jungen Männern dazu, ihre Gewalt auszuleben und darüber ihre Männlichkeit zu definieren. Dementsprechend werden Kleidungsstücken von LONSDALE zur Inszenierung eines martialischen Aussehens getragen.

Außerdem gibt es das Gerücht, LONSDALE würde von rechtsextremen Jugendlichen deshalb getragen, weil unter einer halb geöffneten Jacke nur die Buchstaben NSDA zu lesen seien und dies eine Anspielung auf die NSDAP (Nationalsozialistische deutsche Arbeiterpartei) sei.

Nein, die Marke hat nichts mit Rechtsextremismus zu tun, die Leute die sie tragen in vielen Fällen aber schon.

Was möchtest Du wissen?