stimmt es, dass das jugendamt informiert wird, wenn man nicht mit dem kind...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Manche Krankenkassen unterrichten einen schriftlich von der nächsten anstehenden U-Untersuchung, um die Mutter an die Einhaltung zu erinnern.

.

Ärzte arbeiten hier mit dem Träger und Jugenamt zusammen. Nach jeder anstehenden U-Untersuchung macht der Kinderarzt eine Rückmeldung, dass die Untersuchung ordnungsgemäss und pünktlich durchgeführt wurde.

.

Bis zur U4 passiert erstmal garnichts. Allerdings ab der U5 wird's kritisch, da ab dieser Untersuchung laut Statistik viele Mütter schludrig werden und nicht mehr kommen oder unregelässig.

.

Überschreitet also ein Kind den Zeitraum für die U5, wird das Jugendamt informiert. Diese kommen dann zu einem nach Hause, lassen sich das U-Heft zeigen und bei Untersuchungen, die fehlen, wird ein Gespräch angeheuert, um die Mutter zur U-Untersuchung bzw. Termineinhaltung zu bewegen.

peach24 23.06.2010, 19:54

so ist es habe beim kia nachgefragt!

0

Ich hab immer Briefe von der Krankenkasse bekommen, dass die nächste U ansteht und es wurde ein Zeitraum genannt in welchem sie durchzuführen ist. Ich denke, es wird der Kasse zunächst auffallen, wenn die Untersuchung nicht auf der Abrechnung des Kinderarztes erscheint und dann wird nachgehakt. Ob allerdings gleich das Jugendamt kommt weiß ich nicht. Auf jeden Fall kann man die U's nicht unbemerkt ausfallen lassen und das ist gut so.

peach24 02.06.2010, 23:11

dabei kann ich mr garnicht vorstellen das alle eltern so pflichtbewusst sind...

0
Socat5 02.06.2010, 23:14
@peach24

Sind sie auch nicht. Deswegen ist das jetzt so streng geworden.

0

Nein, das stimmt nicht! Heutzutage sind U-Untersuchungen ein Maßstab bzw. ein Anraten das diese sehr wichtig sind und auch besucht werden sollten! Jedoch ist es kein Muss. D.h. das Jugendamt wird nicht darüber informiert, dann hätte es ja nur noch zu tun ;o) Es kann ein Maßstab sein wenn die Frage gestellt wird ob das Kind gut versorgt ist, d.h. das Jugendamt kann sich das U-Untersuchunsheft dann mal vorzeigen lassen. Wenn eine Mutter aber hinter diesen U-Untersuchungen nicht steht und keine / nicht alle gemacht hat, heißt das nicht das sie dann keine gute Mutter ist oder das Kind gefährdet. Trotzdem würde ich von mir aus sagen, dass U-Untersuchungen sehr sehr sinnvoll und wichtig sind.

Liebe Grüße

peach24 23.06.2010, 19:54

ich habe meinen kia gefragt und sie sind pflicht und das jugendamt stattet einem sofort besuch ab wenn man nicht hingeht!

0

es ist noch nicht in allen bundesländern so, aber in den meisten. bei uns in bb bekommen die eltern briefe vom gesundheitsamt als auch von der krankenkasse. es ist schwer nervend. man wird auf den termin aufmerksam gemacht und hat dann meist noch mind. 4-5 monate bis die u überhaupt fällig ist. geht man nicht, dann kommt eine "mahnung" die schon sehr barsch klingt. wenn man darauf nicht den termin zur u macht, der arzt dieses dem amt mitteilt, wird meldung ans jugendamt gemacht und die kinder werden geholt um von einem familienberater zur u gebracht zu werden. die eltern erhalten danach eine sanktion in form von familienhilfe, da sie gezeigt haben das sie nicht allein fähig sind kinder zu erziehen.

Ich weiß nicht genau ob es war ist, aber wenn finde ich es einfach eine gute Sache. So wird wenigstens nicht übersehen falls irgendeine dicke Mami ihrem Kind die Nahrung verweigert bzw das Kind in irgendeinem dunklen Keller versteckt.

peach24 02.06.2010, 23:35

ja stimmt natürlich mich interessierts aber trotzdem... ;-)

0

In Österreich ist es sicher nicht so. Sonst würde man manche Kinder wohl früher von den Eltern wegnehmen...

ja manche mütter sind rabenmütter muss ich mal sagen, nicht alle aber die meisten..... wer kinder in die welt setzt der sollte sich verdammt doch mal auch darum kümmern

peach24 02.06.2010, 23:30

du hast nicht auf meine frage geantwortet... hast aber recht!

0

Was möchtest Du wissen?