Stimmt es, dass Blutspenden nur der Pharmaindustrie dienen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

es wird natürlich gebraucht um leben zu retten aber kohle wird damit trotzdem eine menge gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wellenbrecher
10.10.2011, 23:20

Hast du dafür eine seriöse Quelle als "Beweis", zum Nachlesen?

0

wollte heute blutspenden - Vertraglesen und Arztgespräch haben mich davon abgehalten!!

Zwar wird ein Teil des Bluts an Krankenhäuser weitergereicht und für Transfusionen verwendet, allerdings räumte der Arzt nach beharrlichem Nachfragen irgendwann auch ein, dass die Pharmaindustrie ebenfalls regelmäßiger Abnehmer ist. Für symbolische Beträge wird es - "bevor es unbrauchbar wird" - an Konzerne übergeben. Blut, eines der komplexesten Lösungen und mit das wertvollste, was der Mensch zu geben hat, "das teuerste Medikament", wird zum Test neuer Medikamente gebraucht, die dann wiederum gegen viel Geld an Mann und Frau gebracht werden!!

Und so kann sich an einem Ende einer nachts denken, dass er ein guter Mensch ist und am anderen Ende kann sich die pharmazeutische Privatwirtschaft über neue Rekordzahlen freuen... und in der Mittlerrolle stehen die vertrauensvollen caritativen Einrichtungen!

Darauf wird im ganzen Blutspende-Prozess niemals hingewiesen.. wozu auch, würde doch nur "unnötiges Aufsehen erregen"....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi wellenbrecher,Blut wird nicht nur als Erythrocytenersatz im OP gebraucht,sondern auch das Plasma,das aus dem Blut(=Geisch auf festen und flüssigen Bestandteilen),die auch zBin der Onkologie und auch zu Forschungszwecken gebraucht werden.Dass die Entwicklung neuer Medikamente viel Geld kostet,leuchtet ein.Missbrauch gibt es leider überall,auch in der Pharmaindustrie.Wenn ein neues Medikament nicht zugelassen wird,dann ist der Aufwand verloren.Ob Banken das vorfinanzieren,ist eher fraglich.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wird Blut für den OP gebraucht. Natürlich ist es wichtig. Allerdings bekommen die Krankenhäuser das Blut nicht umsonst, sondern müssen dafür richtig bezahlen. Manche Blutspendedienste bezahlen den Spendern dafür eine Anerkennung, bei anderen gibt es Fressalien oder Bücher.

Wer die Arbeiterwohlfahrt, das Rote Kreuz, die Blutspende Sachsen oder die Malteser als "Pharmaindustrie" bezeichnet ist auf gut Saarländisch schlicht ein Dummschwätzer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man bei einer öffentlichen wohltätigen organisationen spended kommt das blut ausschließlich krankenhäusern und anderen medizinischen einrichtungen zu gute, diese wohltätigen organisationen verdienen dabei selbst nichts, finanzieren sich über spenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
10.10.2011, 23:22

DH!

Emmy

0

in den meisten Krankenhäusern kann man Blut spenden und bekommt eine Aufwandsentschädigung von 25,- Euro, erhält ein Patient eine Blutkonserve wird das mit 77,- Euro verbucht... so viel Geld lässt sich damit also nicht machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Blutspenden werden ja etwa vom Roten Kreuz "eingesammelt".

Daran verdient das Rote Kreuz, bei der Transfusion dann das Krankenhaus und der Arzt und der einzige, der leer ausgeht, bist Du selbst.

Einige Blutkonserven werden auch von der Pharmaindustrie verarbeitet und auch daran verdient dann das Rote Kreuz und letztlich sicher auch die Pharmaindustrie.

Alle Beteiligten machen hier also Profit - ausser Dir selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau dir mal an wie die lage in bulgarien ist. dort gibt es praktisch keine blutspenden. leute müssen selber spender herranziehen wenn sie operiert werden müssen. mafiaorganisationen machen sich das zu nutze und nehmen totkranke menschen aus. auch sterben 3 von 10 leuten weil kein blut da ist

und jetzt schäme dich das du so eine frage gestellt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wellenbrecher
10.10.2011, 23:22

Wieso schämen? Was du da schreibst, weiß ich durchaus, was mir fehlt, ist mal eine seriöse, (relativ) unabhängige Quelle, die über die Verwendung von Blutspenden Auskunft gibt. Woher hast du diese Zahlen, außer vom Blutspendedienst selbst?

0
Kommentar von nivega
11.10.2011, 14:25

Kann ich bestätigen, mein Stiefopa war etliche Male schwerkrank in Sofia im Krankenhaus - Zahlen habe ich dafür allerdings keine. Wir sollten froh sein, dass es hier Instituionen gibt, die die Blutabnahme, die dazugehörigen Laborkontrollen, den Transport und die höchst aufwändige Lagerung gegen relativ wenig Geld durchführen und damit einen Haufen Leben retten!

0

natürlich wird das blut für transfusionen in krankenhäusern verwendet und nicht in den betrieben der pharmaindustrie...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird es auch. Als Unfallchirurg weiß ich wovon ich rede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du denkst richtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
10.10.2011, 23:22

Sag mal, sollte man einfach aufhören, Blut zu spenden, weil einige damit Geld verdienen wollen?

Das Aufbereiten, Konservieren und Lagern des Blultes ist auch mit erheblichen Kosten verbunden, sowie der Transport.

Auf jeden Fall ist es sehr wichtig, Blut zu spenden, da damit Leben gerettet werden können.

Gruß, Emmy

0

Was möchtest Du wissen?