Stimmt es, dass Autisten nicht lügen können?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo, ich bin selbst eine Autistin und kann dir sagen das wir Lügen können, bei manchen kann man es am Ausdruck's anhand des Gesichtes erkennen oder an der Sicherheit der Stimmenlage. 

Auch ist es bei manchen so dass diese bestimmte Menschen so gut wie garnicht anlügen können, da gibt es Facetten. ;)

Doch können sie.

Meine Tochter (Asperger-Autistin) kann es - nur nicht bei mir, weil ich es an ihrem Gesichtsausdruck sowie ihrer Tonlage merke.

Andere hat sie schon mal hinters Licht geführt.

Viel interessanter finde ich die Frage ob (oder wie weit) Autisten Lügen erkennen können. Ich meine hier vor allem solche Situation in denen man am Verhalten des anderen erkennt ob er lügt.

Nein, das stimmt nicht. Sie tuns nicht immer aus denselben Gründen, wie Nichtautisten und vielleicht sogar seltener, aber fähig sind sie. Ich bin selbst Asperger-Autist und in wenigen Situationen würde ich lügen, um stress zu ersparen. Früher tat ich das manchmal, heute gibt es wenig Anlass dazu.

Jeder kann lügen aber die meisten autisten finden es sinnlos und das es nix bringt das stimmt ja auch und Lügen eigentlich nie und es kommt ja auch auf die Person an

Ja natürlich kann ich (asperger-syndrom) lügen. Ich mache es nur fast nie, weil es anstrengend ist und ich die Illusion nicht besonders lange aufrecht erhalten kann. Daher verändere ich lieber die Perspektive, so dass das, was ich sage aus irgendeiner Perspektive stimmt und ich so nicht direkt lügen muss.

Mein Ex-Freund (Asperger-Syndrom) kann lügen und tut es auch nicht selten!! Er spinnt auch Intrigen, zB. hat er versucht eine Freundin gegen mich auszuspielen, mir eine wahnsinns Geschichte erzählt von der ungefähr die Hälfte stimmt (um mich "ruhig" zu stellen) und mir jede Woche geschworen, dass er nur noch am Wochenende kifft. Ich habe dann fast zufällig erfahren dass er ungefähr jeden 2. oder 3. Tag kifft!!! Also.... Sie können es und manche tun es mehr, manche tun es weniger

Ich denke es kommt auch immer auf den Charakter an :)

Das ist ein Irrglaube. Autisten sind wehr wohl in der Laage zu lügen, wenn sie es für nötig halten, z.B. Notlüge. Allerdings geschieht dies in der Regel seltener, als bei "Normalen", wenn man es so ausdrücken möchte. Natürlich lügen Autisten, wobei sich mir die Frage stellt, welche Form des Autismus Sie im Besonderen meinen, aber zumindest im Fall Asperger-Autismus geschieht dies seltener, was aber auch immer noch vom Character der betroffenen Person mit abhängt.

Wenn ich jetzt "Ja" schriebe, hätte ich (Asperger-Autist) gelogen und ein Paradoxon erschaffen. ;-)

Also nein, es stimmt nicht. Autisten können Lügen. Meiner Erfahrung nach tun sie dies aber anders oder seltener. Weniger zum Beispiel, um Intrigen zu spinnen oder "Spielchen zu spielen".
Um sogenannte Notlügen kommt man allerdings nicht herum, auch als Autist nicht, leider. Oder ums Verschweigen, was je nach Situation und Definition auch zu den Lügen zählen kann.

Ich zum Beispiel bemühe mich, selbst wenn ich Lüge nah an der Wahrheit zu bleiben. Einmal habe ich eine komplett erlogene Geschichte erzählt, um Stress zu vermeiden, aber ansonsten bin ich wohl insgesamt einer der ehrlicheren Menschen auf diesem Planeten. Dieses Spinnen von Intrigen ist mir zum Beispiel komplett fremd. Damit kann ich nichts anfangen. Ich weiß nicht, wozu es gut ist und empfinde es als grundlegend falsch und unfair.

Meiner Erfahrung nach tun sie dies aber anders oder seltener.

Ja, anscheinend kommen Smalltalk-Lügen seltener vor, was aber nicht immer gut ankommt: "Wie fandest du die Feier?" - "Schlecht!" - "Boah, dich lade ich nie wieder ein!"

0

Sie lügen selten, da sie informationsorientiert sind und daher nach der "Wahrheit streben", doch auch sie können lügen. Ich bin auch Asperger übrigens ;D

Viel interessanter finde ich die Frage ob (oder wie gut) Autisten Lügen erkennen können.

Mein Bruder ist Autist. Ich weiss das Thema ist schon Alt... Jedenfalls, er kann Lügen, hat aber das Problem einem dabei nicht in die Augen sehen zu können, fordert man ihn dann dazu auf, kann er bei einer Lüge nicht verhindern zu grinsen und fliegt auf. Das merken aber nur Menschen die ihn sehr gut kennen und überhaupt, er lügt eigentlich nie, wenn dann sind es nur ganz kleine Notlügen um zb. das Naschen zu vertuschen ;)

Klar können sie! Ich bin selber Autistin und lüge manchmal.

Also mindestens einer – den ich kenne – kann das, insofern stimmt Deine Vermutung nicht.

okey dankschöööön:)

0

okey dankschöööön:)

0

Was möchtest Du wissen?