Stimmt es, dass Allergien mit zunehmendem Alter eher schlimmer werden?

10 Antworten

In der Süddeutschen Zeitung vom 9.4.2016 ist auf Seite 8 eine Graphik abgedruckt, aus der sich ergibt, dass die Pollenallergie im alter deutlich abnimmt. In Deutschland sind danach Neununddreißigjährige zu 19 bis 23 % "verschnupft", Leute um die 80 nur noch zu 5 % (Männer) bis zu 10 % (Frauen). Quelle: Robert-Koch-Institut). 

Ja das ist richtig so, oft kommen noch andere Allergien hinzu,meist geht das im Alter von 30 Jahren los. Cortison ist keine gute Lösung. Besser Antiallergika aus der Apotheke kaufen oder aber noch besser eine Hypersensibilisierung beim Arzt vornehmen lassen.

Die meisten Allergien werden im Alter weniger. Manche aber auch mehr... Mit Kortison wäre ich vorsichtig. Kortison ist gleichzeitig Wundermittel (weil es bei manchen Beschwerden unglaublich wirkt) und Teufelszeug (weil es riesige Nebenwirkungen hat). Es ist besser, Kortison für schwerwiegendere Probleme "aufzubewahren". Wenn man es schon für kleine Probleme nutzt, wirkt es später nicht mehr richtig, bzw. man darf es nicht mehr einsetzen, weil man schon an zu vielen nebenwirkungen leidet. Allerdings würde man bei leichten Allergien eher einen Allergietest und Desensibilisierung machen, das ist weitestgehend ungefährlich. Wenn ein Arzt bei kleinen Allergien Kortison geben will: Wechsle schleunigst den Arzt!

Heuschnupfen von Windel-Inhaltsstoffen?

Hallo, ich habe seit 3 Wochen ein Baby und seit 2 Wochen durchgehend eine laufende bzw. verstopfte Nase. Zuerst dachte ich, es wäre ein Schnupfen oder Gräserallergie. Aber eigentlich gehts mir immer besonders "dreckig", wenn ich zuhause bin, wo die Windeln gelagert sind. Dann haben wir auch noch diese stark parfümierten AngelCare Folien zum geruchssicheren Entsorgen der Windeln.

Ist jemand so etwas schon untergekommen

...zur Frage

Farbe des Nasenschleims bei Pollenallergie bzw. Heuschnupfen?

Liebe Lesende,

wer von Euch leidet an Heuschnupfen oder einer anderen Art an im Frühjahr auftretenden von Pollen und Gräsern verursachten Allergie? - Könnt ihr mir sagen, insofern ihr dabei von Schnupfen heingesucht werdet, welche Farbe der Nasenschleim dabei hat? Ich versuche herauszufinden, ob der Nasenschleim bei Allergien durchsichtig und klar oder, wie es bei bakteriellen Infektionen der Fall ist, eher gelblich ist, da ich zur Zeit Schnupfen habe und mich frage, ob er von einer Allergie oder einer Erkältung rührt.

Dankesehr!

...zur Frage

Mandeln raus immunsystem schwach?

Mir wurden im Alter von 6 Jahren die Mandeln raus operiert, weil ich Probleme mit dem Essen, Wasser runterschlucken und etc. hatte außerdem habe ich das gegessene wieder rausgekotzt. Aber durch die Mandel Operation wurde mein immunsystem geschwächt. Seitdem leide ich unter einer verstopfte Nase 24/7 und habe nun starke Allergien gegen alle Pollen Arten seit ich 12 bin. Meine Heuschnupfen beginnen anfang märz und enden normalerweise in august. Ich finde es echt blöd dass meine Mandeln entfernt wurden ohne mein Erlaubnis. Meine Eltern hätten warten sollen bis ich ausgereifter wäre um mitzuentscheiden. Naja ich würde es persönlich niemanden empfehlen die Mandeln zu entfernen. Nichts hilft gegen meine Allergien, habe alle Tabletten ausprobiert, cetrizine, loratadine & DHU. Meine mama hat mir schwarzkümmel Öl vorgeschlagen was ich garnicht mag und angeblich alles heilen kann außer den Tod, lächerlich. Kann man Allergien für immer los werden?

...zur Frage

Ist es verboten Tauben zu füttern?

Das erzählte mir letztens ein Kollege. Stimmt das, welche Strafe könnte man bekommen?

...zur Frage

tipps gegen Heuschnupfen (Pollenallergie)?

Der Frühling hat begonnen und die Allergien haben angefangen :)
da wird selbst so ein schöner Grillabend nicht so schön und man hat einfach kein bock mehr auf garnichts

Tabletten wie Citirizien, Lorano etc. hilft mir nichts
vor 2 Jahren wurde ich geimpft und trozdem habe ich das gefühl das es jedes Jahr schlimmer wird :/

kennt ihr vielleicht andere Möglichkeit um die Allergie zu lindern ?

Dankeschön im Voraus

...zur Frage

heuschnupfen im herbst, wer kennt sich aus?

also ich habe verschiedene allergien(fruehblueher wie haselnuss/birke/weide) aussedem vertrage ich grasspollen nicht und vorallem keine getreide...ansonsten auch verschiedene lebensmittel nicht. jetzt habe ich aber zum ersten mal richtigen dollen heuschnupfen im herbst(die nase laeuft und augen sind am brennen). ich habe im google geguckt-es gibt kraeuter u.a. beifuss gewaechse, die um diese zeit noch pollen verspruehen... meine gaenigen mittel( fenisttabletten) helfen nicht, kortison vertrage ich nicht und ich muss noch bis monatg warten,erst da hatte der facharzt einen termin. hat jemand von euch einen tipp? shnief....:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?