Stimmt es dass Alkohol in geringen Mengen gesund ist?

13 Antworten

Das ist reine Theorie der Alkoholindustrie und der Politiker, die dadurch große Steuereinnahmen verschwenden können, damit unser Land noch mehr überfremdet und ruiniert werden kann.

Fact ist das Alkohol dem menschlichen Körper Wasser entzieht was schlecht für die Muskulatur das Blut und die Gehirnzellen ist.

Der regelmäßige Alkoholkonsum verursacht Bluthochdruck und Gehirnschrumpfung.

Der Mensch nimmt davon entweder ab und wird zum mageren Typen, oder er nimmt zu und wird zum fetten Schwein! Beides ist nicht besonders attraktiv. Gruß Lorbass

Ps.: länger leben tun Leute die ihr ganzes Leben auf Alkohol verzichten können ohne sich von den Alkis anstecken zu lassen.

Statistisch gesehen ja, aber man weiß noch nicht woran es liegen könnte. Manche vermuten, dass zusammen mit dem Alkohol besser die Antioxidantien aufgenommen werden können, die oft zusätzlich in Alkoholika enthalten sind. Manche sagen aber auch, dass es eine statistische Täuschung ist, weil Menschen die schon irgendwie krank und vorgeschädigt sind, von sich aus Alkohol meiden, um sich nicht noch elender zu fühlen.

ein bisschen Messwein soll sogar gesundheitlich förderlich wirken, sagen die Kathos

0

Naja, von sollen der Gesundheit wegen kann keine Rede sein. Richtig ist, dass Alkohol in geringen Mengen zunächst mal nicht schädlich ist. Gesund ist aber nicht der Alkohol, sondern andere Stoffe die in Bier und Wein enthalten sind. Und die kriegt man auch woanders her.

 

Das Ding mit dem Alkohol ist, dass es wie gesagt tatsächlich zunächst und in geringen Mengen nicht schädlich ist. Allerdings ist Alkohol eine gefährliche und heimtückische Droge. Empirisch ist gezeigt, dass aus einem Glas Rotwein täglich schnell 2 werden. Schließlich macht man es ja nicht nur der Gesundheit wegen, sondern man gewöhnt sich irgendwann an den Rausch, der aber von einem Glas bald schon nicht mehr kommt.

 

Alkohol ist gefährlich. Gerade auch wegen solcher dubioser Studien.

Was möchtest Du wissen?