Stimmt es, dass Ärzte früher umsonst zum Friseur durften?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob Ärzte früher kostenlos die Haare geschnitten bekamen, weiß ich leider nicht. Heutzutage bekommen Ärzte aber beispielsweise ein Grundstück zu einem symbolischen Preis von wenigen Euros und noch einiges mehr. Vorausgesetzt, sie lassen sich in einer Gemeinde nieder, die verzweifelt nach einem neuen Arzt sucht:

www.hohenleuben-sucht-arzt.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht notwendigerweise. Ärtze waren allerdings früher hoch geachtet, so das der Dorfartzt durchaus mal umsonst geschnitten wurde - als Ehrerbietung. Esgab allerdings kein gesetztliches Anrecht auf einen "Gratis Schnitt"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mucker
04.10.2011, 17:26

"Ärtze" und einen "Dorfartzt" - gibt es nicht !

Aber Ärzte und einen Dorfarzt schon . Als Platin-Fragant sollte man das doch allmählich "geschnallt" haben - oder ist das wirklich so schwer - ein Wort mit 4 oder 5 Buchstaben wie A-r-z-t oder Ä-r-z-t-e richtig zu schreiben ?

Alles Gute!

0

Möglicherweise zu der Zeit, als man am Dorf noch keinen studierten Arzt hatte und die chirurgischen Aufgaben durch den örtlichen Bader (Friseur) übernommen wurden, hat der sich auch gleich selbst die Haare in seinem eigenen Laden schneiden lassen. Dafür wird er nichts gezahlt haben. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder darf umsonst zum Friseur...nur das Haare machen kostet etwas...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich noch nie gehört, wo hast du das den aufgeschnappt,Ärzte umsonst zum Friseur,echt da kann man manchmal nur noch den Kopf schütteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?