Stimmt es das wenn man ein Baby bekommt und das nicht stillen kann, das es einem weggenommen wird?

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Dann müssten ja so einigen Müttern die Babys weg genommen werden. Besonders denen, die zu den 98 % gehören, die stillen können.

Wenn du dir die Kosten für Babynahrung, Fläschchen, Sauger, Sterilisator usw. sparen möchtest und auch keine Lust hast, teure Spezialnahrung kaufen zu müssen sowie das Baby einem erhöhten Risiko

  • des Kindstods
  • einer Mittelohrentzündung
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • von Diabetes
  • Infekten

usw.

auszusetzen, dann ist es besser zu stillen.

Und das das Baby weg genommen wurde, hatte wohl einen anderen Grund.

Sollte es an der Ernährung gelegen haben, dann, weil es nicht altersgemäß gefüttert wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist das denn für ein quatsch. dir wird kein kind wewggenommen wenn du nicht stillen kannst. und na klar kannst du dir es aussuchen ob du stillen willst oder nicht. ich wollte auch nicht stillen haben den tee bekommen der dazu geführt hat das ich keine milch mehr kriege. vllt wurde den anderen das kind weggenommen weil sie sich nicht drum gekümmert haben oder hat die wohnung oder sonst was auch immer verwarlost war. aber nicht wegen dem stillen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, na dass ind ja horrorgeschichten, ich denke wenn man der bekannten das Kind weggenommen hat dann entweder wollte die Mutter es (richtung adoption konnte aber selbst nicht vor anderen hinter ihrer entscheidung stehen und das das als ausrede erfunden) oder es wurde ihr aus anderen Gründen entnommen aber defentiv nicht weil sie nicht stillt. Ich habe mein Erstes kind auch nur bis 2 Monate stillen können, aber dann hat es auch nicht mehr ausgereicht. Und jetzt beim 2 Kind das gleiche eigentlich habe ich bei beiden kindern gestillt aber hätte ich nicht zugefüttetert mit Milchnahrung hätte es nicht gereicht und ich habe noch beide Kinder ;-) beide Wohl auf. Es ist jedem seine Entscheidung ob er stillen will oder nicht, aber für mich war es ein herzenswunsch weil in der zeit wo du stillst ist es wirklich die zeit die du dir nehmen musst und dann zur ruhe kommst und diese intensive zeit genießen kannst mit stillen kuscheln, und ich würde es auch immer wieder so tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt absolut nicht. Eine Freundin von mir hat ihre drei Kinder nicht gestillt, weil Sie nicht konnte. Von Abnehmen der Kinder war das auf keinen Fall die Rede. Da müsste ja fast die Hälfte der Mütter ihre Kinder abgenommen bekommen, weil viele sich aus blosser Bequemlichkeit entscheiden mit Fläschchen zu füttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur allein aus diesem grund wird es nicht gewesen sein.

früher gab es ammen, die dann das kind stillten, wobei die mutter es selbst den ammen übergab, damit das kind die wichtige muttermilch bekam.

und heute gib es entsprechende produkte oder es pumpt im krnakenhaus auch mal eine mutter für ein anderes kind milch ab, wenn sie viel milch hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. das kind wir einem nicht weggenommen und 2 wenn man nicht stillen möchte ( was ich aber nur jeder mutter raten kann) denn es ist so schön) dann gibt es andere möglichkeiten dein kind zu ernähren, amn kann die milch abpumpen, oder man gibt eben fläschen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist humbug! obwohl nicht stillen können oft eine ausrede für nicht sillen wollen ist. stillen ist nunmal die einfachste, gesündeste und preisgünstigste möglichkeit sein baby zu ernähren. aber es gibt keine rechtlichen sanktionen, wenn man es nicht macht. nur wenn man das baby gar nicht ernährt, gibt es rechtliche schritte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Sicherheit ist ihr das Kind nicht weggenommen worden, weil sie es nicht stillen konnte. Es gibt viele, die ihre Kinder nicht stillen.

WEn sie es gar nicht vernünftig versorgt hat, sieht das natürlich anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Quatsch des Jahrhunderts!!!! Es hat sicherlich bei jener "Mutter" andere Gründe gegeben! Es gibt unzähliche Frauen, die aus irgendeinem Grunde nicht stillen können (Leider auch welche, die es nicht wollen) -

Wenn es solche drastischen Folgen hätte, frage ich mich, wozu es Pelargon, Aptamil, Milfarin etc. überhaupt gibt bzw. dieses verwendet werden "darf"....!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat dir dein Freund aber einen ganz schönen Unsinn erzählt! Jeder Mutter bleibt die Entscheidung zu stillen oder nicht, selbst überlassen und niemand kann ihr deswegen ihr Kind wegnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil man sein Baby nicht stillen kann, wird es einem ganz sicher nicht weggenommen.

Dann müssten ja Hundertausende von Müttern ihre Kinder nicht mehr haben.

Um ein Kind weggenommen zu bekommen muss ganz was anderes passieren.

Dann soll dein Freund mal "die fragen die er kennt". Wahrscheinlich war die nicht in der Lage sich um das Kind richtig kümmern zu können- Zu jung, Alkoholkrank, oder sonst was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist totaler Blödsinn, lass dir da keine Angst machen. Es git auch Muttermilchersatz. Also dies wäre auf gar keinen Fall ein Grund einer Mutter sein Kind weg zu nehmen. Wär ja noch schöner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
13.10.2011, 13:10

Ich würde die Kunstmilchplörre nicht als Muttermilchersatz bezeichnen.

Das suggeriert so manchen Müttern, dass sie ja mit der Muttermilch gleichwertig sei. Was diese Kunstmilch definitiv nicht ist.

0

Nein, man darf es deswegen nicht wegnehmen. Ob man es aussuchen darf, weißt ich nicht, aber ich gehe mal davon aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz sicher nicht deswegen, da wird schon etwas anderes gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

QUATSCH! Schon mal was von Babyschoppen gehört? Wer sollte es denn wie überprüfen, ob du stillst oder Fläschchen gibst? Dein Freund ist übrigens ein Dummschwätzer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoriFee
13.10.2011, 10:24

Nein ist er nicht, das hat die ihm so gesagt!! Und im Krankenhaus könnten die das ja überprüfen, das weiss ich ja nicht..

0

Wo hast du denn das gehört??? Das ist totaler Quatsch!!! Es ist jeder Mutter selbst überlassen, wie sie ihr Baby ernährt. Punktum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

**** Nein wenn eine Mutter gebährt und das Kind nicht Stillen kann.... dann muss man mit der Flasche weiter füttern..!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll denn dieser Blödsinn??????????? Wenn einer jungen Mutter das Kind weggenommen wird, hat das andere Gründe! Nichtstillen-wollen oder -können gehört definitiv nicht dazu!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein um gotes willen aber man kann dann eine leihstillmter haben oder pulvermilch bekommen das ist kein problem im 21 jahunder ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas ist absoluter mist... gibt es nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?