Stimmt es das Uran in unserem Trinkwasser ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sowohl die Antwort „Ja“ als auch die Antwort „Nein“ wären hier falsch. Denn: Ja, das Uran im Trinkwasser verfügt über eine minimale Strahlung. Allerdings ist diese so gering, dass sie dem Organismus nicht sofort schadet. Die chemische Giftigkeit des Schwermetalls ist dagegen das wahre Problem. Denn diese wirkt, vor allem wenn der Stoff über einen längeren Zeitraum und in höheren Dosen aufgenommen wird, toxisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, dass jedes chemische Element bis zu einer gewissen Größe in unserem Wasser ist.

Beachte: In kleinen Mengen ist Gift gesund, was jetzt für radioaktives Material eventuell nicht gilt. Aber diese Minimengen an Zerfallstoffen machen dem Körper überhaupt nichts, zumal er ja auch Strahlung ausgesetzt ist, die wohl weit stärker wirkt als so eine Minimenge Uran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, ist enthalten (so wie vieles andere), aber vielleicht kein Grund direkt in Panik zu verfallen, immer eine Frage der Mengen. Dazu gibt es eine Grundsatzdiskussion, z.B. https://www.foodwatch.org/de/informieren/uran-im-wasser/mehr-zum-thema/grenzwertdebatte/

Wobei es hier um die Festlegung von Grenzwerten geht - das bedeutet nicht, dass heute (ohne den Grenzwert bzw. niedrigeren Grenzwert) überall dieser überschritten wäre. Wenn ich bei meinen Stadtwerken unter Trinkwasseranalyse nachschaue stehen dort tatsächliche Werte von unter 0,0005 mg/l



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jedem Wasser ist ein bestimmter Urangehalt. In manchen mehr und in manchen weniger. In Mineralwasser besteht auch ein kleiner Urangehalt, bei manchen Firmen geranzt es schon an bedenklich aber es ist noch in der Grenze der Unbedenklichkeit. Kannst googeln welche Wassermarken mehr Urangehalt haben und welche weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, genau wie Hormone, Pflanzenschutzmittel usw... die Mengen sind aber in den meisten Fällen unbedenklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?