Stimmt es, das unser Leben nur ein Traum ist, und wenn wir "schlafen" wir uns im unseren echten Leben befinden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deine Frage hat eine lange Tradition. Bereits ca. 300 Jahre VOR Christi Geburt gibt es eine Parabel von Zhuang Zhou, die in dem Buch 'Zuangzi' geschrieben steht:

Parabel vom Schmetterlingstraum
»Woher weiß ich, ob unsere Lehre vom Leben nicht eine Illusion ist
und der Haß auf den Tod nicht der Irrweg eines jungen Menschen,
der nicht weiß, daß er heimkehrt [...]? Woher weiß ich, daß die Toten ihr früheres Hängen am Leben nicht bereuen? [...]. Das große Erwachen wird kommen. Und dann werden wir wissen, daß dieses hier ein
langer Traum war [...]. Einst träumte ich, Zhuang Zhou, ich wäre ein Schmetterling, flatterte hin und her ganz wie ein Schmetterling, und spürte, wie wohl ich mich fühlte. Ich wußte dabei nicht, daß ich Zhou
war [der bloß träumte]! Plötzlich erwachte ich und war wieder Zhou!
Jetzt weiß ich nicht, war ich Zhou, der träumte, er sei ein Schmetter-
ling, oder bin ich der Schmetterling, der träumt, er sei Zhou! Zwischen
Zhou und dem Schmetterling muß es einen Unterschied geben. Dies
nenne ich die Wandlung der Dinge!«


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt es, das unser Leben nur ein Traum ist

Aufgrund meines persönlichen Glaubens würde ich da ja noch mitgehen, sofern Du damit einen kollektiven Traum meinst

und wenn wir "schlafen" wir uns im unseren echten Leben befinden?

Hattest Du in all den Nächten in denen Du geträumt hast, den Eindruck, dass alle Deine Träume einen einzigen kausalen Zusammenhang hatten? Ich hatte diesen Eindruck jedenfalls nicht und von daher wäre meine Antwort auf das Ende Deiner Frage ein deutliches Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handlungen und Ereignisse im Wachzustand haben Folgen. Am Tag darauf, Wochen darauf. Handlungen und Ereignisse in Träumen haben keinerlei Einfluss auf den nächsten Traum, der sich ereignen wird. 

Was ist also die realere der zwei Welten? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf deine Frage gibt es keine Antwort und ich denke das weißt du. Trotzdem lasse ich hier einfach mal ein bekanntes Filmzitat stehen:

"Hattest du schon mal einen Traum, Neo, der dir vollkommen real schien?
Was wäre, wenn du aus diesem Traum nicht mehr aufwachst... Woher würdest du wissen, was Traum ist und was Realität?" - Matrix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
13.11.2016, 11:40

Hi Holmes!
Gute Gelegenheit, dir mal wieder einen Gruß zu schicken!
Die Matrix-Idee (bin ein Fan des Films) hat ja schon alte Vorläufer ... (s. den Schmetterlingstraum).

0

Wohl kaum bei dem wirren Zeug welches ich träume.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheTrueSherlock
13.11.2016, 00:43

Es ist nur deshalb "wirr", weil wir unter "Realität" etwas bestimmtes verstehen. Vielleicht ist das Wirre ja gerade das Reale :P

0

No one knows ^^

Ist der Mond noch da wenn niemand hinschaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stellt dir so vor: Wir leben in eine Erfundene Welt, wo wir Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller, und Zuschauer von dieser Welt sind. Erst wenn wir tief in uns schauen verstehen wir, das es so ist. Man muss nicht Schlafen um es zu merken, es reicht die Augen Zu zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dude srsly? damit sagst du das alles ausser halb deiner träume nicht echt ist, und ich bin mit ziemlich sicher,dass ich existiere. ich wusste bis eben ja nichtmal das es dich gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FahrradLecker
13.11.2016, 00:37

Ich denke aber das wir Menschen auf mehreren Ebenen der Realität existieren. Also kann sein das dein Unterbewusstsein mich kennt, aber es vor dir abgeschirmt wurde^^

0

Was möchtest Du wissen?