Stimmt es das Studenten wirklich so viel Freizeit und 'Ferien' haben . Und was machen die eigentlich zwischen den Semestern , nur Lernen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kommt drauf an was du studierst und vor allem, ob du noch nebenbei oder in den Semesterferien arbeiten musst, um Geld zu verdienen.

Also ich hatte in meiner Studentenzeit manchmal (zwangsweise) sehr viel Freizeit, da beispielsweise die Praktikumsplätze verlost wurden. In einem Semester hatte ich gar kein Blockpraktikum bekommen und habe mir daher nur ein paar freiwillige Vorlesungen angehört. Es gab aber auch Semester in denen ich durchgängig ganztägige Praktika hatte und dazu noch ein Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit. Außerdem habe ich so in etwa in der Hälfte der vorlesungsfreien Zeit in einer Fabrik gearbeitet.

Trotzdem war die Studentenzeit so ziemlich die schönste Zeit in meinem Leben. Viele neue Leute kennenlernen, die erste eigene Wohnung, jede Menge Partys, (zeitweise) viel Freizeit und nicht zuletzt habe ich das gelernt was mich interessierte.

Heutzutage sind ja viele Studiengänge verschult, d.h. man hat einen mehr oder weniger festen Stundenplan. Wie das da jetzt mit Freizeit

Darf ich fragen was du studiert hast?

0

Kommt auf das Studium, den Studenten (ob er fleißig ist, schnelle Auffassungsgabe usw...) und auf seine Eltern an (bekommt er alles in den Hintern geschoben, oder muss er in der Freizeit jobben....)

Da du nach Informatik fragst: Wenn du kein angeborenes Talent für Mathematik hast wird es hart. Du hast einige Mathevorlesungen besonders über Dinge die du im Abitur noch nicht gelernt hast jetzt aber selbstverständlich sind. Das mag zwar unterschiedlich sein in den Bundesländern ist aber der Eindruck der mir vermittelt wurde. Die meisten Informatikstudenten saßen auch zwischen den Vorlesungen an ihren Laptops und haben gepaukt. Und die Vorlesungsfreie Zeit dient häufig der Prüfungsvorbereitung. Bei mir war es auch so dass in dieser Zeit viele Prüfungen statt fanden und zusätzliche Kurse.

Nein. Vllt BWL Studenten. Ich hab meist den ganzen Tag Vorlesung und am Wochenende dann seitenweise Aufgaben rechnen und lernen.

In der vorlesungsfreien Zeit dann in einen Betrieb und arbeiten, Erfahrungen sammeln und so.

Bin oft zu hause aber so viel Freizeit ist das nicht, da man sich nahezu alles zu hause erarbeiten muss. Zumindest ist das in Physik der Fall. Bei Sprachlich Orientierten und Geistigen Wissenschaften kann das anders aussehen.

Weißt du zufällig wie es mit Informatikstudenten aussieht? :)

0
@1502BOY1996

Es kommt auch auf die Uni an. Aber einer meiner Freunde studiert Informatik und hat einen ebenso lockeren Stundenplan. Ich hab 18*45min Vorlesung in der Woche und 4*45 Minuten Übungsgruppe. Naja Aufgaben muss man nicht machen ist aber empfehlenswert. Ansonsten ist man den ganzen Tag zu hause und lernt.

0

Studenten lernen seehr viel, oft müssen sie sich auch nen job suchen, den sie während dem studieren machen!

Was möchtest Du wissen?