Stimmt es das Schäferhunde sobald sie 5 oder 6 werden probleme am Hüftgelenk kriegen und vielleicht sogar gar nicht mehr laufen können?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Deutsche Schäferhund, Urbild des Hundes, ist leider nicht der gesündeste. Die HD ist zwar die bekannteste Krankheit, aber nicht die einzige.
Da gäbe es noch die Spondylose, eine Brückenbildung zwischen den Wirbelkörpern und die Cauda equina, eine Einengung im Wirbelkanal. Erstere ist sehr schmerzhaft und schädigt und reizt die abgehenden Nerven, zweites verursacht zunehmende Lähmung des Hinterteils bis zur Querschnittlähmung.
All das können auch andere Rassen kriegen, aber der DSH ist gehäuft betroffen.
Es gibt Tiere, die wegen HD noch vor der Vollendung des ersten Lebensjahres eingeschläfert werden müssen, andere schaffen es bis ins mittlere Lebensalter und es gibt auch 16 jährige DSH.

Anderes Manko, viele DSH sind charakterlich nicht mehr einwandfrei, nicht wesensfest heißt das dann. Woran das liegt, darüber kann man lange diskutieren. Fest steht, daß bei der Polizei, beim Zoll und bei sonstigen Diensthunden der DSH auf dem absteigenden Ast ist, weil er einen "Sockenschuß" hat.
Auf dem Vormarsch sind Malinois, Retriever oder auch Mischlinge.
Ich würde mein Kind jedenfalls nie mit einem DSH zusammenbringen, geschweige denn allein lassen.

Da du sagst, daß du eine Alternative suchst, kann ich dir nur den Spitz, speziell den Großspitz ans Herz legen.
Eine zu unrecht vergessene Hunderasse. Der Torfspitz bewachte schon die Pfahlbauten der ersten Bauern am Bodensee. Er ist also der Haus- und Hofwächter schlechthin. Zu seiner Familie der zauberhafteste Hausgenosse überhaupt.
Für einen Interessenten ist gut, daß er schon lange nicht in Mode ist. D.h. wer heute Spitze züchtet hat keine finanziellen Interessen, sondern wirklich Freude an dieser wunderbaren alten Hunderasse.
Mit 20 - 35 kg ist er ähnlich imposant wie ein DSH und durch sein tolles Fell eine beeindruckende Erscheinung.

Alle Hunderassen in der Größe sind HD gefährdet. Der Spitz hat gegenüber dem DSH aber den Vorteil, daß er gut proportioniert ist und diese abfallende Rückenlinie bei ihm nicht gewünscht ist.

Ein Hund, über den man nachdenken sollte.

Guckst du hier.

http://www.deutsche-spitze.de/spitz.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein weit verbreitetes Problem bei Schäferhunden und stimmt durchaus, bei unserem war es im Alter von 9 Jahren so weit und wir mussten ihn einschläfern lassen.

Es gilt zwar nicht bei allen Schäferhunden, aber bei reinrassigen kommt das oft vor.

Ich glaube allerdings das Problem ist nicht das Hüftgelenk sondern die Wirbelsäule, irgendwie werden da Nerven abgedrückt und dadurch können dann im Endeffekt die Beine nicht mehr bewegt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle aber sehr viele .Sie brauchen meist eine ob das sie so stark überzüchtet sind Ziel dieser Zucht ist es das die Wirbelsäule hinten abfällt und so der Schäferhund hinten „hoppelt” . es gibt aber auch Züchter die die Richtlinien vom VDH nicht zustimmen und so Schäferhunde mit einer geraden Wirbelsäule züchten .also schau am besten wenn du dir ein zulegen möchtest bei solchen Züchtern die denen es um die Gesundheit der Tiere geht und nicht nur ums Aussehen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slyger7
16.08.2016, 20:15

Also würde das heißen Wenn ich mir einen Schäferhund Mit Geraden Rücken Kaufen würde hätte er keine Nachteile oder Besondere Erkrankungen außer natürlich er wurde damit geboren?

0
Kommentar von LoLa311
17.08.2016, 08:57

Wenn du zu einem guten Züchter gehst der die Gesundheit der Hunde als Ziel hat dann hast du die treuen und guten Eigenschaften eines Schäferhunds für sehr lange Zeit

Bei den kleinen erkennst man leiden nicht so gut ob die Wirbelsäule gerade ist .sie können als Babys gerade sein und als Eltern trotzdem eine abfallende wirbeslsäule haben

Also suche einen Züchter mit gutem ruf und schaue dir die Elternteile an das steckt ja in den kleinen drin 💪🏼👍🏼

0

Vielleicht trifft es auch nicht jeden, aber ich kenne keinen einzigen Schäferhund mit gesunder Hüfte :( die Herkunft scheint da auch eher eine untergeordnete Stelle einzunehmen, kenne einen echt sehr sehr teuren Rassehund mit Papiere und sogar Ausstellungspreise und auch er hat eine sehr ausgeprägte beidseitige HD. Da war das traurige das der Züchter sogar noch Preise bekommen hat dafür das seine Hunde besonders abschüssig waren, also dieser krumme Rücken hatte der sehr ausgeprägt. 

Meist wird ja nicht nur durch die HD das schlimmer, sondern durch Entzündungen, Arthrosen, Fehlstellungen durch Schonhaltung, die Bandscheiben sind beim Schäferhund nicht die besten. Der Schäferhund ist aber nicht als einizgster betroffen, viele Retriever und andere sehr schwere,große Rassen haben es häufig auch. 

Mittlerweile hat sich die Medizin auch gut drauf eingestellt, es gibt zahlreiche Therapie Angebote, wie Operationen, Physiotherapie, entzündungshemmende Schmerzmittel, Futterzusätze die etwas helfen und vieles mehr. Das muss also nicht automatisch ein Todesurteil sein, zumal es bei HD ja verschiedene Grade gibt, die mehr oder weniger Probleme verursachen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tim774
16.08.2016, 16:06

lies dir mein Text durch.

0
Kommentar von Slyger7
16.08.2016, 16:21

Erstmal danke Für die ganzen antworten aber das ist sehr schade den wir brauchten einen Guten Wachhund da hab ich einen Schäferhund vorgeschlagen aber das geht jetzt wohl schlecht wüsste den jemand eine Andere Gute Wachhund rasse Die zwar aufpasst aber auch nicht zu übertrieben  ist damit auch kinder an sie dran gehen können ohne gebissen zu werden

1

Das ist zumindest in den Zuchtlinien der dt. Schäferhunde ein bekanntes Problem, aber auch nicht zwingend so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie du das schreibst stimmmt es nicht. Hunde vor allem große Hunde und die neuen "Fehlzüchtungen" hinten öglichst runter, vorne möglichst hoch, können an HD (Hüftgelenkdisplasie) leiden. Wenn du einen großen Hund kaufen möchtest, achte drauf das der Rücken möglchst gerade ist und nicht hinten runter geht. Dann liegt nicht das ganze Gewicht auf der Hüfte. Zuchthunde werden auch HD voruntersucht. Bei Zuchthunden kann man nachfragen ob die Eltern und die Ahnen HD frei waren. Dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß das die Nachkomen auch kein HD bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ka es ist leider bei vielen so ...
Frag den Tierarzt und der verschreibt dir Vitamine
Davon gibst du im eine Woche lang eins pro Tag
Schon ab dem zweiten Tag merkst du den Unterschied

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es stimmt. Es gibt 100te Hundearten und fast alle wurden gezüchtet. Der Schäferhund wurde extra so gezüchtet, dass die Hüfte höher als der Rest vom Rücken ist. Und die Hüfte ist sehr klein. Daher kommen die Beschwerden und schmerzen. Es wurde so gezüchtet, da es ,,Elegant" aussieht.

LG Tim774.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das stimmt, darum sollte man sie als Welpen die Treppe hinunter oder hinauf tragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stimmt so generell nicht, es kommt auch darauf an, wie man mit dem Hund umgeht, 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?