stimmt es das nach einem jahr feste zahnspange die zähne eigentlich

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, es kommt immer darauf an. Bei mir hat mein Kieferorthopäde z.B. gesagt, dass ich die Zahnspange mindestens 2 Jahre drinbehalten muss. Jetzt allerdings schon nach 6 Monaten hat sich einiges in meinem Mund getan und mir kam so vor, die könnte eigentlich in spätestens einem Jahr rausgenommen werden. Fehlanzeige! Die Zähne bewegen sich relativ schnell, doch wenn man der Bogen gewechselt wird, d.h. wenn er rausgenommen wird, merkt man dass sie ziemlich wackeln (nicht direkt wackeln aber sie bewegen sich). Die Zähne müssen in der endgültigen festen Position erst festwachsen. Ansonsten hat man evtl. das Problem, dass sie nach ein paar Monaten schon wieder schief sind und das möchte ich zumindest nicht, nach all den Strapazen mit dem Teil. Glücklicherweise vergehen die Jahre recht schnell und nachdem man anfangs Schmerzen hat, vergisst man sie. Ich z.B. merke sie gar nicht mehr, weder beim Essen noch beim Sprechen. Inzwischen bin ich es gewöhnt. Ich spüre sie wirklich nur noch wenn die Bögen ausgetauscht werden für 1-2 Tage.

Kommt darauf an, wie schief die Zähne vorher sind. Ich kenne Leute, die nur 3 Monate eine feste Spange hatten. Andere wiederum hatten sie mehr als 3 Jahre...also kann man das nicht so pauschalisieren. Aber man hat sie zumindest ein wenig länger drin als nötig, weil die Zähne sich sonst sofort wieder zurückbewegen würden. Und das will man ja nicht.

ich habe meine zweiundhalb jahre getragen, eigentlich sollte ich 3 jahre. Ich merke jetzt das ich doch länger tragen musste weil der 1 zahn sich ein bisschen nach vorne drück. Tust was der arzt dir sagt, er weiss was gut fur dich ist.

Was möchtest Du wissen?