stimmt es das man wenn man auf einem anderen Planeten ist länger lebt als auf der Erde?

6 Antworten

Du vermischt zwei verschiedene Fragen. Langsameres Altern hängt von der Tierart und den Lebensverhältnissen ab und von der genetischen Ausstattung. Mäuse werden nie so alt wie Menschen, es gibt aber Mäuse, die schneller altern und früher sterben als andere, ebenso gibt es schneller alternde und früher sterbene Menschen. Auf anderen Planeten mag die Lebenserwartung völlig anders sein. Wenn die Schwerkraft höher ist als auf der Erde, wären die Tiere kleiner, hätten einen höheren Stoffwechsel und würden früher sterben -- wenn die Bedingungen ansonsten ähnlich wären.

Die Zeit ist eine andere Sache. Wenn die Zeit in einem sehr schnellen Raumschiff (das nahezu mit Lichtgeschwindikeit fliegt) langsamer vergeht, würde das niemand merken. Denn egal wo, die Uhren gehen subjektiv gesehen immer gleich schnell, eine Sekunde ist immer eine Sekunde. Bei Gedankenexperimenten fliegt ein Zwilling mit Lichtgeschwindigkeit von der Erde weg und kommt dann wieder zurück, nur um festzustellen, dass sein Zwillingsbruder auf der Erde schon vor Jahrzehnten als alter Mann gestorben ist, während er erst 20 oder 30 Jahre älter geworden ist. Da es Jahrzehnte dauern würde, ein Raumschiff auf 99% der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, genauso lang, es wieder abzubremsen, kein Raketenantrieb bekannt ist, mit dem man so eine Geschwindigkeit auch nur angenähert erreichen könnte (um ein Raumschiff auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen bräuchte es mehr Energie, als im ganzen Universum vorhanden ist -- es leuchtet ein, dass man soviel Treibstoff schlecht an Bord haben könnte), sind das nur Beispiele für Rätselaufgaben oder billige Science-Fiction-Geschichten.

Dass Uhren unterschiedlich schnell gehen, je nachdem wie schnell sich der Ort bewegt, an dem sie sich befinden, ist zwar unstrittig und oft genug bewiesen (beispielsweise beruht GPS darauf), aber de facto spielt es keine Rolle für die Lebenden. Sie können ihre Uhren nicht miteinander vergleichen und nicht feststellen, dass sie unterschiedlich schnell gehen.

https://youtu.be/B9sOYE8-ceU

Also wenn ich diese Frage richtig verstanden habe, könnte man davon ausgehen, dass es sich um einen anderen Planeten in unserem Sonnensystem handelt? Das wäre ja vergleichbar mit einem Astronauten, der lange Zeit in einer Raumstation um die Erde kreist, diese Leute wurden natürlich umfangreich begutachtet, soweit ich weiss sind die nicht schneller gealtert. Wenn jetzt jemand mit einem Raumschiff in hohem Tempo durch das Universum flitzt, läuft für ihn die Zeit langsamer, das war die Aussage von Einsteins Relativitätstheorie, die ja auch mit dem Atomuhrenexperiment im Flugzeug bewiesen wurde. Dies hat aber nichts mit der Tagesspanne eines Planeten zu tun.

Der Maulwurf lebt unter der Erde im dunkeln, und macht alle 5 Stunden eine Schlafpause. Er hat einen völlig anderen Tag- Nachtrythmus als die oberirdischen Lebewesen, altert aber dadurch auch kein bsichen schneller.

Nein! Die Geschwindikeit die du auf der Erde hast, entspricht nicht Umdrehung der Erde, ansonsten müssten Atomuhren am Nordpol anders laufen als am Äquator. Viel mehr setzt sich diese Geschwindkeit zusammen aus der Geschwindigkeit die die Milchstrasse im All besitzt addiert mit der Geschwindkeit die unsere Sonne beim Umkreisen des schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstrasse hat addiert mit der Geschwindigkeit die die Erde beim Umkreisen der Sonne hat, weil das viel stärker in Gewicht fällt. Wie schnell wir uns jetzt effektiv Bewegen wissen wir nicht und ist auch unrelevant. Wichtig ist jetzt nur ob er sich im Verhältnis zu uns schneller bewegt oder langsamer, dabei kann er aber viel schneller um seine Sonne kreisen oder sich um sich selbst drehen als die Erde, wenn z.B entsprechend seine Galaxie schon viel langsamer unterwegs ist. Somit ist es möglich, dass an einem anderen Planeten die Zeit schneller oder langsamer vergeht im Verhältnis zur Erde. mfg

Hmmm..., da bin ich mir nicht so sicher, was die Zeitdilatation zwischen Äquator und Polen betrifft. Sollte eigentlich auch vorhanden sein, wenn auch nur sehr gering.

0
@Mannimanaste

Ich glaube dieses Experiment wurde einmal ausgeführt und die erwartete Abweichung konnte nicht gemessen werden, wobei man dies dann mit der erhöhten Raumkrümmung an den Polen erklärte, welche dort aufgrund der abgeflachten Erde und der somit dort vorherschenden höheren Gravitation. Die das ganze wieder ausgleicht. Dahinter darf man aber viele Fragezeichen stellen und was du sagst wäre korrekt, wenn Gravitation keine Auswirkung auf die Raumzeit hätte. Ich habe das aber bewusst weggelassen um hier nicht für verwirrung zu sorgen. mfg

0

Die Zeit vergeht im Weltall langsamer. Alter man dann auch langsamer?

Ich habe leider den Link zu einer Frage verloren, bei der es darum ging, dass ein Astronaut nach einem Jahr zurück auf die Erde kommt und seine Verwandten schon gestorben sind ( war keine echte Geschichte, sondern nur eine Hypothese). Die Antworten stimmten dem alle zu und viele haben geschrieben, dass das gut sein kann, teils auch Ratgeberhelden zum Thema Physik/ Astronomie etc.

Jetzt aber noch mal zu meiner Frage: Wenn das denn wirklich möglich sein sollte und dieser, sagen wir mal 30 jährige, Astronaut nach einem Jahr (aus seiner Sicht) zurück kommt und sein, als der Astronaut die Erde verließ ebenfalls 30 Jähriger, Bruder dann bereits tot ist, der Astronaut allerdings nur ein Jahr älter wurde, müsste ja der Körper gemerkt haben, dass die Zeit für ihn langsamer vergeht und er langsamer gealtert sein.

Altert man also langsamer, wenn man im Weltall ist?

...zur Frage

Wie erreichen Flugzeuge ihr Ziel, wenn sie doch langsamer fliegen als sich die Erde dreht?

...zur Frage

Könnte ein interstellarer Planet unsere Erde rammen?

Wie im Film Melancholie? Also ginge das überhaupt, das ein Planet, "der hinter der Sonne versteckt war" sich nun durch unser Sonnensystem bewegt und an uns vorbei, dann ´doch lieber um uns herum und letztlich doch IN die Erde hinein fliegt? Weil eigtl. sind doch alle Planeten um eine Sonne oder einen Weißen ZWerg oder ein Schwarzes Loch oder irgendwas mit SChwerkraft herum angeordnet, dachte ich, wo soll der denn so plötzlich herkommen?

...zur Frage

Planet dreht sich?

1.Warum merken wir nicht wie sich die erde dreht?

2.gibt es evtl. Tiere die es fühlen?

...zur Frage

Kann es passieren das die Welt sich irgendwann nicht mehr dreht?

Ich hab letztens so eine Sendung gesehen, über die erdenstehung und so weiter. Und da haben die gezeigt, das die erde so von einem Meteroitem getroffen wurde und sich dadurch angefangen hat zudrehen, also das sie quasi angestoßen wurde. Damals drehte die erde sich auch noch viel schneller und wurde dann immer langsamer bis heute. Und nun ist meine frage kann es deswegen sein, das die erde sich nicht mehr dreht, weil sie wurde ja schon langsamer und naja ist im Weltraum auch sowas wie Reibung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?