Stimmt es das man verdurstet, wenn man nur Meerwasser trinkt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Darf ich mal fragen wie alt du bist, mulano? Vielleicht hattet ihr das noch nicht in der Schule, aber sagt dir das Wort "Osmose" etwas? Wenn nicht, ist es wohl am einfachsten, ich erkläre dir, was mit dir und deinen Organen passiert, wenn du Salzwasser trinkst.

Alles im Universum strebt nach Ausgleich und Stabilität. Wenn du eine volle und eine leere Flasche anborhst und mit einem Schlauch miteinander verbindest, wird das Wasser aufgrund der Schwerkraft so lange von der vollen in die leere Flasche fleißen, bis in beiden gleich viel Flüssigkeit ist - hier ist die Ursache aber schlicht Gravitation. In einem anderen Expiriment kannst du aber auch zwei volle Flaschen mit einem Schlauch verbinden, in die eine tust du aber vorher etwas roten Farbstoff. Nach einer Weile bedfndet sich in beiden Flaschen rosa farbenes Wasser - der Farbstoff hat sich gleichmäßig auf beide Flaschen verteilt.

Genau das gleiche passiert in deinem Körper auch: Der hohe Salzgehalt im getrunkenen Meerwasser muss aufgrund der osmotischen Gesetze ausgeglichen werden. Und wenn das innerhalb des Körpers durch die Körpersäfte nicht geht, dann zieht das Salz im getrunkenen Wasser eben das Salz aus deinen Körperzellen. Da deine Körperzellen eine Wasserdurchlässige Membran haben, trocknen sie durch das Salzwasser schnell aus.

Ohne Wasser können wichtige Körperprozesse wie die Zellatmung oder die Körperkühlung durchs Schwitzen aber nicht stattfinden. Dein Körper reagiert darauf mit Durst, und das schon, wenn du nur 0,5% deines Körperwassers verlierst: er will den hohen Salz- und Elektrolytgehalt wieder loswerden. Und Salzwasser kann diesen Durst nicht stillen, nein, es macht den Durst nur noch schlimmer - du fügst dem Körper ja immer noch mehr Salz zu. So sinkt der Wasseranteil immer weiter - denn wenn du Pipi machst oder schwitzt, scheidest du vor allem Wasser aus, aber die Salze verlassen deinen Körper viel zu langsam. Deshalb sollte man seinen eigenen Urin trinken, wenn man am Verdursten ist - das kann einem zwei zusätzliche Tage geben.

Der Zustand, in den du deinen Körper gebracht hast, nennt sich hypertone Dehydration. In seiner Verzweiflung wird der Körper alle Wasserreserven aus deinen Zellen aufbringen, die er noch hat: deine Mundschleimhaut wird sich in der Folge ablösen, deine Zunge schwillt an und auch in deinen anderen Organen kann es zu massiven Gewebeschöden kommen. In weiterer Folge wird das Missverhältnis deiner Elektrolyten dazu führen, dass du schlimme Krämpfe bekommst, verschwommen siehst, dir wird schwindlig, du bist kraft- und antriebslos und kannst nicht mehr klar sprechen. In diesem Zustand dauert es nicht mehr lange, bis du verdurstest und an der Dehydration stirbst.

Der menschliche Körper kann etwa drei bis vier Tage ohne Wasser überleben - was aber stark Temperaturabhängig ist. In der Sahara sind Menschen schon innerhalb von weniger als 12 Stunden ohne Wasser verdurstet, weil dort wegen des Schwitzens und dem damit verbundenen Wasserverlust der gleiche Effekt wie oben beschrieben eintritt. Und deshalb kannst du noch am gleichen Tag sterben, wenn du bei leichtem Durst Meerwasser trinkst, sterben.

Warum könnte ich nicht permanent meinen Urin trinken um nicht zu verdursten? Wenn ich sonst nichts anderes essen und trinken würde, dann bliebe doch der Salzgehalt im Körper konstant?

0
@mulano

Nein, du scheidest über deinen Urin ja auch Salze und Giftstoffe aus. Wenn du diese dem Körper immer wieder neu zuführst, werden das deine Nieren irgendwann nicht mehr mitmachen. Da du außerdem ja immer Flüssigkeit übers Schwitzen verlierst, wirst du auch wenn du deinen Urin trinkst irgendwann verdursten. Das Urintrinken ist nur eine Überlebensmaßnahme, zu der Survival-Experten und Katastrophenschützer in Extremsituationen raten, aber es ist keineswegs gesund und du hältst dammit nur länger durch, aber nicht für immer.

Mal ganz abgesehen davon ist das ganz furchtbar bäh, mulano!

0

Durch den hohen Salzgehalt im Meerwasser wird man einfach elend sterben und das ist noch milde ausgedrückt.

Als erstes schädigt man die Nieren, dadurch erhöht sich massiv der Blutdruck - allein das ist schon ein Grund zu sterben. 


Je mehr Wasser man trinken würde, umso schlimmer würde es werden.

Und nebenbei wird durch das Salz der Wasserhaushalt in einem so extremen Maß gestört, dass man so stark austrocknet, dass man daran stirbt.

Ist jetzt alles etwas laienhaft formuliert, aber so in etwa läuft dieser Tod ab.

lg Lilo


"Verdursten" im Übertragenen sinne ... durch das Salz im Meer dehydriert dein Körper, zusätzlich bekommst du Durchfall und musst Erbrechen, sprich dein Körper verliert noch mehr Wasser ... also besser als Meerwasser trinken, wäre wirklich den Durst so lange wie möglich rauszögern.

Was möchtest Du wissen?