Stimmt es das Katzen?

6 Antworten

Das ist nicht generell so, aber es ist Katzenart, sich zum Sterben zurück zu ziehen.

Einmal wohl, weil sie keinem natürlichen Feind ausgeliefert sein wollen, aber wahrscheinlich auch, weil man zum Sterben Ruhe haben möchte.

L. G. Lilly

Bei vielen Katzen scheint das so zu sein. Unser Kater kam rein, bevor er im Wohnzimmer gestorben ist. Andere Katzen verstecken sich. Ich hoffe, unser zweiter Kater wird irgendwann, wenn es soweit ist, auch bei uns sein.

Das ist nicht generell so.

Mein ältester Kater starb im Schlaf. Als wir ihn an einem Sonntagmorgen in seiner Kiste fanden war er schon kalt, er musste seit Stunden tot sein. Er starb mit 21 Jahren in der Kiste die ich einst gebaut hatte als Wurfkiste, dort wo er geboren wurde. Er war von seiner Geburt an 21 Jahre lang mein Familienmitglied.

Katzen spüren glaub ich, wenn ihre Zeit gekommen ist, zumindest aber merken sie, das sie krank sind. Sie ziehen sich dann zurück, da sie im kranken Zustand natürlich für etwaige Raubtiere ein gefundenes Fressen wären. Die Katze meiner besten Freundin war Freigängerin und hat sich zum Sterben wohl zurück gezogen. Ihren Leichnam haben sie leider nicht finden können, aber da die Katze stolze 19 Jahre alt war, wird sie sich aufs Feld hinterm Haus geschleppt haben und dort auch gestorben sein. Meine Katzen sind Wohnungskatzen, also kann ich nicht sagen, wie sie sich verhalten würden. Würden sie sich auch verstecken oder meine Nähe suchen? Ich hoffe das ich das nicht allzu bald herausfinden muss, aber meine Zwei sind ja erst 3 Jahre alt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 4 Jahren Katzenbesitzerin

Wenn Tiere krank sind, dann sind sie gefährdet. Sie können sich nicht wehren gegen Feinde - deswegen verstecken sich viele Tiere, wenn es ihnen nicht gut geht.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?