Stimmt es das jedes Atom Univeren enthält?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo FahrradLecker,

nein, das ist nicht so.

Es ist eine uralte Vorstellung, dass das ganz Große (Universum) ganz ähnlich aussieht wie das ganz Kleine (Atome). Dass sich also Ähnlichkeiten und Analogien in verschiedenen Größenordnungen ergeben würden.

Das ist aber nicht so. Wir wissen heute, dass die Welt des Allerkleinsten fundamental anderen Prinzipien folgt, wie es makroskopische Strukturen tun.

Atome und subatomare Strukturen folgen der Quantenmechanik. Manche Aussagen der Quantenphysik widersprechen dem, was allein schon unsere Erfahrungen in der Welt "mittelgroßer Dinge" angeht.

Subatomare Strukturen haben beispielsweise auch Wellencharakter. Das Elektron verhält sich im Atom wie eine stehende Welle. Wäre es ein "klassisches" Teilchen, das wie ein winzig kleiner Billiardball den Atomkern umkreist,dann wären Atome nicht stabil und wir würden nicht existieren.

Bei großen Strukturen ist genau das aber nicht so. Die Sterne, die die Zentren der Galaxien umkreisen oder die Galaxien, die Galaxienhaufen bilden, haben diesen Wellencharakter NICHT... sie verhalten sich wie klassische Teilchen.

Die Naturwissenschaft hat dieses "oben wie unten"-Denken also mittlerweile als falsch ausgemustert, weil uns die Fülle an Beobachtungsdaten in eine andere Richtung gelenkt hat. Oder wie schon Huxley es gesagt hat:

The tragedy of Science - the slaying of a beautiful hypothesis by an ugly fact.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrauscher
05.11.2016, 11:08

Super Erklärung, uteausmuenchen. Kaum haben wir uns mal richtig ausgesprochen, schon herrscht mehr Einigkeit, als ich anfangs erwatet hatte. Danke für den Kommentar.

0
Kommentar von triunitas3in1
07.11.2016, 10:33

Die Sterne, die die Zentren der Galaxien umkreisen oder die Galaxien, die Galaxienhaufen bilden, haben diesen Wellencharakter NICHT...

Doch, haben sie, denn auch Sterne bestehen aus Atomen und Elektronen mit Wellencharakter...

0

Wissenschaftlich gibt es dafür keine Hinweise, aber denkbar wäre es schon da wir die Struktur der Materie noch nicht vollständig verstanden haben. Ich würde sagen, die gängigen Theorien liefern dafür zwar keine Hinweise, schliessen es aber nicht völlig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Fraktaltheorie. Du hast einen Strand und vergrößerst einen Abschnitt unendlich. Dieser Abschnitt wird wieder zu einem Abschnitt und das geht immer so weiter.

Da man hierzu zu keiner Lösung kommt ist es unsinnig, darüber nachzudenken, da es "unseren" Menschenverstand sprengt. Wir können darüber philosophieren aber wir kommen auf keinen Nenner; also lassen wir es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das stimmt nicht.

Ein Atom ist kein "Sonnensystem in klein".

Du bist da auf einer ganz falschen Fährte, die fern jeder Realität ist. Schau einfach mal in ein Physikbuch oder nutze das Internet. Wikipedia ist da schon sehr hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke zum einen an die Größenverhältnisse in einem Atom, wie es z.B. Harald Lesch beschreibt:

http://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/38/was-befindet-sich-zwischen-atomkern-und-den-elektronen/

Zum anderen an die Struktur des Universums im Vergleich zu neuronalen Verknüpfungen:

http://www.huffingtonpost.de/rolf-froboese/forscher-entdecken-neuronale-struktur-des-universums_b_5147702.html#

Und zuletzt an Fraktale. Das Prinzip "innen wie außen" wird sehr schön in dieser Doku gezeigt:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von triunitas3in1
07.11.2016, 11:18

Was kann man machen?

Nichts. Nur noch staunen ;-)

0

Ja. In jedem Atom befinden sich Welten in Welten. Und unser Universum könnte ein gigantischer Organismus sein - nur einer von unendlich vielen...Auch in  deinem Körper geht die Post ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist definitiv so. Ich weiß es.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?