stimmt es das ich laut Gesetz bei meinem Freund wohne, wenn ich hin u. wieder bei ihm übernachte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So ein Blödsinn. Sowas hat eine Anwältin geschrieben?? Da muss ich mich doch stark wundern. Solange du in deinem Haus gemeldet bist, dort Miete zahlst (wenn es dir nicht gehört) wohnst du da und nicht bei ihm, egal wie oft du bei ihm übernachtest. Deine Kinder können genauso oft dort mit dir zusammen übernachten, das hat keinerlei Einfluß auf deinen Wohnsitz. Du musst dir da auch keine Angst machen lassen. Wie viele Personen wann bei ihm übernachten geht die Ex gar nix an. Es ist auch kein Grund seine Kinder nicht bei ihm übernachten zu lassen. Mit sowas kommt sie nicht durch, das hat vor keinem Gericht Bestand. Sie ist nur Eifersüchtig das ihr euch gefunden habt und das es trotz der vielen Kinder klappt. Alle Patchwork Paare machen das so das sie an den Wochenenden beide ihre Kinder haben und dann auch mal ein Wochenende für sich alleine, da ist es ganz normal das alle Personen die Wochenenden zusammen verbringen.Warum seine Anwältin da gegen ihn arbeitet ist mir ein völliges Rätsel, die Frau scheint nicht sehr kompetent zu sein.

Wenn 5 Personen regelmäßig in einer 60-Quadratmeterwohnung übernachten, kann das - je nach Zuschnitt der Wohnung - von Vermieter und Familiengericht als "Überbelegung" angesehen werden! Dies ist zum einen ein Grund für eine außerordentliche Kündigung der Wohnung, zum anderen eine Begründung, dass er die Kinder nicht mehr bekommt! Im Campingurlaub oder in der Jugendherberge geht es "spartanisch" zu - und beengt! Aber bei 14-tägigen Besuchswochenenden wird das wohl nicht akzeptiert werden! Das hängt aber auch davon ab, wie die Kinder bei der Mutter leben und wie sie bisher in der Familie gelebt haben, bevor die Eltern sich getrennt hatten! Hatten und haben da alle 3 Kinder ein eigenes Zimmer, wird das mit 5 Personen auf Dauer nicht auf 60 Metern gehen!

wen interessiert das ob du dort wohnst oder ihn besuchst. wer will wissen das du überhaupt da warst? wen interessiert ob du dort mit ihm zu fünft oder zu siebt bist. erkläre deinem freund das er samt kindern während seines umgangs natürlich auch sehr gerne bei dir schlafen und übernachten darf. immerhin ist davon auszugehen, dass du mehr platz hast in einem haus oder?du wirst sehen, auch das wird ihr in keiner weise gefallen und noch mehr zu terz führen. er sollte also dringend einen riegel vorschieben und ihr klar machen das der ex nix angeht was er während seiner zeit mit den kindern macht. punkt.

erbse81 29.03.2012, 16:31

Danke timbatal für Deine promte Antwort! Das alles sind Dinge die seine Ex interessieren u. obwohl es über Anwälte ausgemacht ist, das er seine Kinder alle 14 Tage an den WE bekommt....sagt sie er bekommt sie nicht, da es ihrer Meinung nach für die Kinder unzumutbar ist....er hat das zwar mittlerweile seiner Anwältin weiter gegeben, allerdings hat diese eben jetzt gesagt, das es rechtlich überhaupt kein Thema ist, wenn ich unter Tags bei ihm bin aber ich solle eben nicht dort übernachten, da es laut Gesetz dann so sei das ich dort mit wohne....kann mir das aber fast nicht vorstellen.

0
timbatal 29.03.2012, 16:48
@erbse81

quatsch. du wohnst in deinem haus und wenn du deine eltern besuchst und dort zwei wochen schläfst, dann wohnst du doch auch nicht automatisch nun dort oder? er sollte sich eine umgangsvereinbarung ausfertigen lassen oder selber erarbeiten: 2-3 nachmittage jede woche, jedes zweite wochenende von fr-so, hälftige ferien und feiertage (aufführen wanns ihm passt) und drei wochen urlaub. macht klare vorstellungen: gerade wochen bei papa, ungerade wochen bei mama, ostermontag, pfingstmontag, zweiter weihnachtsfeiertag bei vati, die anderen bei mutti etc. dies gib der mutter zu unterschrift mit frist von zwei wochen. ansonsten geht die sache unter umständen auch noch zur mediation ins jugendamt mit bitte um vermittlung. vielleicht sollte dein freund die anwältin über bord werfen und eine brauchbare finden. lass dir mal bitte die gesetzliche grundlage dazu geben, das du automatisch irgendwo wohnst weil du dort übernachtest. ich denke das problem ist auf partnerebene und eifersucht auf dich etc und die angst die kinder an dich zu verlieren, als irgendwas mit der wohnung etc. wir leben zu fünft auf 72qm. wenn mein freund da ist, dann sind wir sechs und wenn noch besuch auf der couch schläft, dann sind wir 8 leute. das war noch nie ein problem. weil die alle irgendwann wieder gehen. es geht sie nichts an.

0

Frag die Anwältin mal - höflich und schriftlich - auf welches Gesetz sie sich da beruft.

Ich habe einige Anwaltsschreiben gelesen, da hätten die Brüder Grimm noch viel von lernen können ...

Was möchtest Du wissen?