Stimmt es das früher auf der See immer die Seemänner mit leichten Frauen geschlafen haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na denk mal nach. Wochenlang auf See. Kein Alkohol (außer wenn der Kapitän mal einen ausgab), kein Geld und keine Möglichkeit welches auszugeben, keine Frau.

Im Hafen dann auf einmal das Geld für die ganzen letzten Wochen/Monate, Kneipen, Prostituierte. Die einfachen Seeleute waren meist auch nicht verheiratet und ziemlich ungebildet. Was sollten die denn sonst im Hafen machen? Ins Museum gehen? Nee, Saufen und F***en. So ist z.B. St.Pauli enstanden und vergleichbare Vergnügungsviertel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na teilweise wochenlang ohne Frau... Klar haben die bei jedem Landgang ganz schön was nachgeholt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich an bord eines schiffes war oftmals keine frau anwesend. Da hatte man nach ner ordentlichen seefahrt z.b. 30 tage ca nach amerika schonmal druck auf der pumpe und suchte sich eben die willigste frau in der umgebung.

Ich kann sowas durchaus verstehen hätt ich nicht anders gemacht nach 30 tagen auf see

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso früher? Das ist heute, wenn die Zeit es zulässt, immer noch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?