Stimmt es das ein schwarzes Loch auch etwas "ausspucken" kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Höchstens wenn sich im Inneren der Eingang zu einem Wurmloch befindet, an dessen anderem Ende ein Weißes Loch ist. Weder Weiße Löcher nch Wurmlöcher konnten aber bisher beobachtet werden und nicht jedes Ergebnis der Gleichungen einer physikalischen Theorie muss auch eine reale Entsprechung haben. Bis auf Weiteres gilt daher, dass aus Schwarzen Löchern nichts entkommt.

Was pasieren kann, ist, dass im Fall einer Akkretionsscheibe um das Schwarze Loch herum durch die Rotation des Schwarzen Loches die Magnetfeldlinien der Akkretionsscheibe (die aus Plasma besteht) so verdrillt werden, dass das Plasma an den Polen des Schwarzen Loches ins Weltall hinausgeschossen wird. Das Plasma befindet sich aber stets außerhalb des Ereignishorizontes, da alles, was dahinterfällt, nicht mehr herauskommen kann.

Außerdem sendet ein Schwarzes Loch möglicherweise auch die sogenannte Hawking-Strahlung aus (das muss aber noch bewiesen werden, ist bosher also rein hypothetisch). Die kommt aber auch von außerhalb des Ereignishorizontes bzw. maximal direkt von da, nicht aber vom Bereich innerhalb des Ereignishorizontes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, nein schwarze Löcher sind nach jetzigem Wissensstand eine "Einbahnstraße". Weiße Löcher sind unbelegte Theorien und reine Spekulationen. Die Hawking Strahlung ist ebenfalls keine "Abgabe" von Materie sondern ein "Konsum" von negativer Masse(vereinfacht gesagt). Das schwarze Loch nimmt hierbei auch eher etwas auf als das es etwas abgibt. Die Aufnahme negativer Masse führt jedoch logischerweise zu einer Masseabnahme des Loches.
Es gibt ab Überschreitung des Ereignishorizontes keinen Weg zurück. Auch die sogenannten Jets die bei der Akkretion von in dem Loch einfallender Materie an dessen Polen Millionen Lichtjahre weit ins All schießen, kommen nicht aus dem schwarzen Loch heraus, sondern entstehen unmittelbar über dem Ereignishorizont.
Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich gab es mal eine Theorie der Weißenlöcher, also dass quasi alles von schwarzen Löcher "eingesaugte" Licht irgend wo wieder herraus kommt. Diese Theorie ist inzwischen jedoch als Flasch annerkannt worden.

Bei Schwarzenlöchern handelt es sich um so massereiche Objekte, dass kein Licht von diesen Objekten entkommt. Daher kommt denke ich auch der Name, es handelt sich nicht um ein loch wie im herkömmlcihen Sinne es ist schlicht eine Stelle am Himmel wo gar kein Licht herkommt. Es handelt sich dabei nicht um ein Loch in der Raum zeit, wie es in vielen SiFi Geschichten immer heißt. :)

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere ausspucken.

Das schwarze Loch verliert mit der Zeit an Masse, weil es die als Strahlung langsam mit der Zeit abgibt (sog. "Hawking-Strahlung").

Passiert jedoch nur seeeeeeeeeeeeeeehr langsam.

Ich habe auch mal gehört, da gebe ich aber keine Garantie drauf, dass Materie auch wieder entweichen kann, weil es manchmal vorkommt, dass das Schwarze Loch den Raum so sehr krümmt und verformbt, dass mit dem "Raum" quasi die Materie ausgeschieden wird.
Ich habe aber wirklich keine Ahnung ob das stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit wir wissen, gibt ein schwarzes Loch Gravitationswellen und Hawking-Strahlung ab. Das Graviton ist bislang rein hypothetisch, aber zumindest bei letzterem handelt es sich tatsächlich um Teilchenstrahlung.

Man kann auch Energie aus einem schwarzen Loch extrahieren, durch die so genannten Blandford-Znajek- und Penrose-Prozesse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja.das was rein geht,muss ja irgentwo auch wieder raus 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psyllon
19.06.2017, 21:43

wie äußert sich das denn

1
Kommentar von Janeko85
19.06.2017, 22:09

Muss es nicht. Was auf die Erdoberfläche fällt, muss ja auch nicht irgendwann wieder abheben. Und hinter dem Ereignishorizont eines Schwarzen Loches übersteigt die Fluchtgeschwindigkeit auch noch die Vakuumlichtgeschwindigkeit, die größtmögliche Geschwindigkeit, mit der sich etwas bewegen kann.

Schwarze Löchr sind keine Tunnel.

1

Was möchtest Du wissen?