stimmt es das ein gewitter immer gegen den wind auzieht?

2 Antworten

Bei einem sogenannten Frontgewitter würde ich diese Frage auf jeden Fall verneinen. Frontgewitter sind großflächige Wettergeschehen, die mit der Zugrichtung der sie verursachenden Kaltfront übereinstimmen. Beim zweiten Gewittertype, dem Wärmegewitter sieht die Sache unter Umständen etwas anders aus. Solche Gewitter sind für sich selber gewaltige Wettermaschinen, die unabhängig von der Großwetterlage ziehen können. Die Luft strömt bei solchen Gewittern häufig vom Zentrum in alle möglichen Himmelsrichtungen und kann natürlich ein Eindruck entstehen, ein Gewitter zieht gegen den Wind.

Besonders in Europa entsteht häufig der Eindruck, dass ein Gewitter gegen die kurzfristige Windrichtung zieht, denn es saugt die wärmere Luft auf , um sich zu bilden. In Australien z.B. bilden sich die Wärmegewitter meist örtlich, bleiben örtlich und lösen sich nach der Überentwicklung örtlich wieder auf. Dies ist sowohl vom Boden aus, wie auch aus der Luft ein beeindruckendes Schauspiel.

Was möchtest Du wissen?