Stimmt es das die Weltressourcen bald erschöpft sind?

5 Antworten

Ja, das ist eine Tatsache, dass es viele Resourcen bald nicht mehr geben wird. Aber bei einigen wird es noch etliche Jahre dauern - bei einigen ist jetzt schon Alarm angesagt. Du musst jetzt nicht in Panik geraten, aber wenn Du mehr wissen willst, gibt es bestimmt viele Internetseiten, die aufklären. Was Du selbst machen kannst, ist z. B. nicht jeden Tag Duschen, nicht das Wasser einfach laufen lassen, nicht Strom ohne Ende verbrauchen und etliche "Kleinigkeiten" dieser Art. Hattet Ihr das Thema schon in der Schule? Dort werden auch viele Ratschläge dazu gegeben. Kleine Fahrten nicht mit dem Auto fahren sondern laufen oder das Fahrrad benutzen und so weiter. Wenn sich jeder daran halten würde, wäre die Welt schon etwas besser. Auch die Augen aufhalten, welche Politiker was unterstützen und was eben alles dort schief läuft, ist auch wichtig!

Das einzige, was wirklich verbraucht werden kann, sind die fossilen Energieträger und damit zusammenhängend der Sauerstoff der Atmosphäre.

Ein wenig Wasserstoff und Helium gehen zwar wirklich verloren, das sollte aber kein Problem darstellen.

Das Wasser wird zumindest in unserer Gegend zu unser aller Lebenszeit nicht knapp werden, eher im Gegenteil.

Ja, z.B. Phosphor, ein wichtiges Düngemittel ist in 30 Jahren aufgebraucht.

Was möchtest Du wissen?