Stimmt es das die osmanen die stärksten jener zeit waren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zeitweise ja.

Allerdings war Österreich-Ungarn zur Zeit der 2.Belagerung von Wien in einen 2-Frontenkrieg involviert (Frankreich).

Karl V. hat andererseits in Tunesien eine Gegeninvasion gemacht.

Die russischen Zaren (z.B. Katharina) haben mehrmals über eine Invasion des Osmanischen Reiches mit dem Ziel der Eroberung Konstantinopels nachgedacht. Sie haben das letztlich nie versucht, weil u.a. Briten und Franzosen von einer russischen Ausbreitung auch nicht viel hielten (siehe auch die Krim-Kriege).

Gruß

-----------------------------------

Das obige ist natürlich nur eine Kurzversion

Kleine Korrektur, Österreich-Ungarn gab es erst ab 1867 also fast 200 Jahre nach der Zweiten Wiener Türkenbelagerung. 

4
@Zizizakg2

Du hast Recht - ich muß gestehen, daß ich die Bezeichnung auch für die frühere Zeit verwendet habe, aber nur weil Ungarn von den Habsburgern regiert wurde hieß der Staat ja noch nicht Österreich-Ungarn!

Danke für die Korrektur

0

In jedem Jahrhundert der Existenz des osmanischen Reiches lässt sich irgendwo auf der Welt, von der Mongolei bis nach Europa eine militärisch stärkere Macht finden. Aber sowohl für die Geschichte als auch für heute sind solche Gedankenspiele belanglos. 

Ja, das waren die stärksten Osmanen ihrer Zeit.

Das muss sich doch wiederholen lassen? 

Zu mindestens im Ansatz wird es versucht.

2

ich bezweifle dass das simpel diese Antwort so versteht wie sie gemeint ist :)))

7

Das "osmanische Reich" ist das letzte Großreich der Geschichte.

Seine Lebensdauer zieht sich von 1300 bis 1922 und umfasst somit 600 Jahre.

Unter Sültan Süleyman I genannt der Prächtige war das Osmanische Reich 1520-1566 eine Weltmacht die vom Atlas bis an den Iran reichte.

Welche Zeit in der 600 jährigen bestehenden Geschichte des "osmanischen Reich", meinst Du genau?

Generell kann es sein das sie am Anfang am stärksten waren?

1
@Typ1997

Typ1299:

Um 1299 gründete ein türkischer Stamm unter seinem Anführer Osmann ein kleines Fürstentum und 1326 Bursa (Burssa) zur Hauptstadt.

Nach und nach dehnte er seinen Einfluss und seine Macht aus. Die zweitgrößte Stadt des Byzantinischen Reich, Erdine (Adrianopel), fiel 1362 an die Osmanen Mazedonien wurde 1371 erobert.

Die Elitetruppen der Janitscharen wurde 1330 gegründet. Ab 1438 wurde sie systematisch durch die sogenannte Knabenlese auf dem Balkan rekrutiert.

Je nach Bedarf wurden von den christlichen Völkern bis zu jedem 5.Jungen im Alter von 7-14 Jahren ausgewählt. Die Jungen waren dem Zölibat unterworfen dem Sultan zu absolutem Gehorsam verpflichtet und wurden zu strenger Diziplin zu muslimischen Soldaten ausgebildet.

In der Schlacht auf dem Amselfeld besiegte Murad I. die verbündeten christlichen Fürsten aus Serbien, Bosnien, Bulgarien und Albanien.

Damit fand das Großserbische Reich sein Ende und große Teile des Balkan blieben 500 Jahre unter osmanischer Herrschaft.

0

Das letzte Großreich der Geschichte? Da würden Briten,Russen und sogar Amerikaner aber widersprechen...

0

Sorry: meinte "ist das letzte islamische Großreich !

0

die stärksten nicht, sie waren einfach skrupellos, menschen ohne herz und gefühle (falls man das menschen nennen kann), hat sich bis heute kaum geändert

Alles klar😂 hast wohl schlechte Erfahrungen mit Türken. Die Osmanen haben in Gegensatz zu den Christlichen ländern nicht unschuldige Zivilisten umgebracht.

0
@DerWahre03

DerWahre03: Völkermord an den Armeniern im "osmanischen Reich" 1915/22 !

Ein Völkermord den die Türkei bis heute leugnet !

4

Lol Du kennst dich mit der Geschichte kaum aus

0

katzenjunge weils nicht stimmt 😂 Und wenn schon ... Das war eher Krieg als was Hitler gemacht hat 😉

0
@AnonymerKing

AnonymerKing: Was hat das jetzt schon wieder mit Adolf Hitler zu tun?

Davon abgesehen: Die Verbrechen der Nazis hat Deutschland niemals geleugnet.


 

3
@AnonymerKing

Was bist du denn für einer? 

"Und wenn schon ... Das war eher Krieg.." 

Kriegsverbrechen bzw. Verbrechen an der Menschheit wie es der Völkermord an den Armeniern nunmal ist, ist definitiv kein Bestandteil des Krieges. Es sind die schlimmsten Verbrechen die Menschen begegnen können und du willst das tatsächlich als ganz normale Kriegshandlung Werten? 

0

Du kennst offensichtlich nicht viele Türken. Sonst würdest du nicht solchen Blödsinn verbreiten. Skrupelloser als der Rest waren sie damals auch nicht.

0

Zumindest die gewalttätigsten und aggressivsten

Meine kurdischen und aramäischen Wurzeln wurden verfolgt und ehrlich gesagt, belächeln die meisten Türken meine Herkunft immer noch (bin eine Heimatlose in ihren Augen^^)..hätte meine Uroma sich nicht von den Osmanen befreit, wäre ich heute nicht hier...traurig sowas. 

1

Du hast aber einen türkischen namen und scheinst auch den islam beigetreten zusein das sind sachen die freiwillig sind scheinbar hast du doch nichts dagegen aus der türkei zu stammen ;) und wenn du noch türkisch kannst kann mann dich nicht ernstnehmen sorry egal was vor 100 Jahren passiert ist sind nur Spekulationen in DE hast du mehr als genug methoden dich von der Türkei zu distanzieren

0
@Typ1997

Geht's noch? Dunya ist arabisch!! Wie redest du mit mir? Und ich kann kein türkisch! Wohl eher sollte man dich nicht ernstnehmen! Ach wirklich? Habe ich? Wie denn? Türken sind doch bereits die neuen Deutschen. Und Spekulationen? Ich glaub, du spinnst wohl! Du kennst mich überhaupt nicht, also hör auf über mich zu urteilen! 

0
@Typ1997

Typ1997: Kurden bilden eine westasiatische Ethnie, deren Hauptsiedlungsgebiet als Kurdistan bezeichnet wird. Sie bilden eine autochthone ethnische Volksgruppe in der Türkei, im Irak und in Syrien.

Die kurdische Sprache gehört zu den indogermanischen Sprachen, und zwar zum nordwestlichen Zweig der iranischen Sprache.

Kurden sind ein indogermanisches indoeuropäisches Volk.

Die Türken stammen von den uiguren in westchina ab.

.

1

Ok du sagst du siehst dich als deutsche erwähnst aber du bist stolze kurdin macht keinen sinn du suchst einfach nur Gründe die es gemütlich zu machen. Und ob du arbeitest oder nicht hat nichts mit Politik zutuhen.

0
@Typ1997

Hab ich nie gesagt xD Wo liest du das? Ich war auf etlichen Demos, in denen die Parole "Hoch die internationale Solidarität!" fiel. Du mußt mir also gar nichts sagen. Du kennst mich nicht. Aber die Art wie du mit mir redest, zeigt, dass du deine Nationalität zwanghaft verteidigen musst. Mit Kindern wie dir brauche ich nicht zu reden. 

1

Was möchtest Du wissen?