Stimmt es das die Milch im Kaffee das Koffein neutralisiert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Milch  verlangsamt die Wirkung

http://www.daytraining.de/ernaehrung/schwarzer-kaffee-warum-du-deinen-kaffee-ohne-milch-trinken-solltest/

http://www.kaffeejournal.com/2013/07/30/kaffee-mit-milch-und-zucker-und-wie-diese-kombination-wirkt/


Verfeinernde Zusatzstoffe: Milch

Zusatzstoffe wie Milch sorgen dafür, dass der

traditionell eher bittere Geschmack des Kaffees gedämpft wird. Die
dafür verantwortlichen Inhaltsstoffe werden von der Milch – oder besser
gesagt: deren Fett – genauso gebunden wie ebenfalls relativ bittere
Säuren. Das Resultat ist ein abgemilderter Geschmack, so dass das
Getränk ein weicheres Aroma bekommt. Falls Sie zu den Personen mit einem
empfindlichen Magen gehören, kann der Griff zur Milch auch wichtig
sein, um die Magenschleimhaut vor den eher aggressiven Säuren des
Kaffees zu schützen, wenn Sie ihn ansonsten eher schwarz trinken.

Inhaltsstoffe wie Milch (oder auch Kaffeesahne) haben aber auch den
Effekt, dass die Koffeinverarbeitung verlangsamt wird. Einerseits wird
Kaffee mit Milch daher nachgesagt, dass der Körper länger vom Koffein
beeinflusst wird und damit länger wach bleibt, da sich die Wirkung der
Zusatzstoffe über einen größeren Zeitraum entfaltet. Andererseits wird
aber die Wirkung des Koffeins generell abgeschwächt. Im Vergleich
zuKaffee Schwarz müssen Sie wohl selbst ausprobieren, welche Variante
bei Ihnen besser wirkt. Diese und ähnliche Inhaltsstoffe, wie die
erwähnte Kondensmilch, haben aber immer auch einen ganz einfachen
Nachteil: Sie sind fett. Wenn Sie Ihren Kaffee nur schwarz trinken,
nehmen Sie fast kein Fett zu sich. Milch, Sahne und ähnliche
Zusatzstoffe fügen Ihrem Kaffee aber immer auch ein wenig Fett hinzu




nein, warum sollte sie? Wenn du kein Koffein willst dann nimm Koffeinfreien Kaffee.

Was möchtest Du wissen?