Stimmt es das Dermatologen (also Hautärzte) oft nicht helfen und wenig ahnung haben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Diese Frage ist totaler Quatsch. Humanmediziner genießen ALLE die selbe Grundausbildung, sprich: Medizinstudium. Ob ein Medikament anschlägt oder nicht hängt in vielen Fällen von den Umständen ab. So nehmen z.B. viele Menschen apothekenpflichtige Medikamente zur Selbstmedikation ein, obwohl es oft auch einfach rausgeschmissenes Geld ist, wenn nicht sogar kontraindiziert und der Genesung nachträglich.

Das Medikamente, welche der Hautarzt verschreibt, generell nicht helfen, bzw. die Symptome verschlimmern halte ich für absoluten Humbug. Menschen reagieren, trotz ausgeprägter Doppelblindstudien, nicht immer, und nicht alle, so auf ein Medikament wie es zu erwarten wäre. Das betrifft aber nicht nur die Hautärzte sonder alle Berufsgruppen unter den Medizinern. Genauso wie auch Behandlungsfehler bei allen Fachärzten möglich sind.

Wenn du Sorgen hast, dass dich der Hausarzt falsch behandeln könnte, dann sprich mit Ihm darüber, lass dich aufklären welche Nebenwirkungen zu erwarten, und welche möglich sind und wäge dann zusammen mit deinem Hautarzt ab, ob du diese Behandlung an dir vollziehst, bzw. vollziehen lässt.

Alles Gute!

Die Hau ist unser größtes und kompliziertestes Organ. Da die richtige Diagnose und Behandlung zu finden, ist nicht so leicht. Ich finde, es ist einer der anspruchsvollsten Berufe, die man haben kann. Und ich kann deiner These nicht so ganz zustimmen. Aber richtig ist, es gibt gute und weniger gute Hautärzte. Und bei unreiner Haut im Pubertätsalter kann auch kein Hautarzt wirklich helfen sondern nur die Zeit. Hast du also kein wirkliches Problem mit deiner Haut, brauchst du auch keinen Hautarzt.

das stimmt so nicht, aber zum beispiel akne ist einfach schwer behandelbar, da es viele verschiedene formen gibt, aber wenig ahnung haben die, denke ich, nicht, sind ja studierte leute und so ein medizin studium dauert ja nicht nur 2 wochen ;)

ich habe einen sehr guten hautarzt und er ist noch nicht mal unter den besten der stadt. sie hat sofort gewusst was zu machen ist hat mir ein rezept gegeben und gesagt wie oft ich die salben benutzen soll also von wegen nicht qualifiziert

manchmal hab ich so das gefühl, ja.wenn man zig cremes ausprobiert hat und es wird nicht besser, dann fragt man sich schon ab und zu mal, was die herren denn eigentlich machen.ich z.b. hab trockene haut, und da ist es relativ egal ob ich deswegen jetzt irgendeine beliebige hausfrau frage, oder nen prof. dr. dr. Beide werden mir sagen dass ich mich eincremen soll.

nun...mein mann hatte monate lang ein hautleiden, das der hautarzt nicht lösen konnte, aber ich nach 4tägiger googlelei! sofern habe ich kein sogutes Bild von 'unserem hautarzt'.allgemein kann ichs nicht sagen.

wenn du Doktor Cox in Scrubs fragen würdest... der würde sagen ja :D:D

aber meiner Meinung nach haben hautärzte schon ne Ahnung also bei mir hat der Arzt immer geholfen, wenn ich probleme mit der Haut hatte ;) Ich weiß halt nicht wie das bei deinem Hautarzt ist.

Also ich hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht

nein, ich habe gegenteilige erfahrungen

Du willst eine Bestätigung von Laien dafür, daß Spezialisten generell keine Ahnung haben.

Wie dumm ist das denn?

Jainie 07.06.2011, 00:47

Nein ich frage ganz einfach nach weil ich schon sehr oft gehört habe das Dermatologen in vielen Fällen nichts gebracht haben

0

Was möchtest Du wissen?