Stimmt diese Aussage zur DNA?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

die dna setzt sich zusammen aus den basen und säuren: adenosin, thymin, guanin und cytosin. diese sind zu dem bekannten doppelhelix (also doppelstränigen) modell zusammengesetzt und bilden so ein sog. histonmolekühl (sehen kugelförmig aus) gewickelt. diese kugeln mit den darumgewickelten dns fäden sind ebenfalls wieder zu einer art kette zusammengesetzte und spiralisiert. und diese spieralisierten kugeln bilden dann die einzelnen chromatiden eines chromosoms. die chromosomen kommen dann insgesamt im zellkern vor. allerdings haben die ihre x-form nur während der teilungsphasen und sind ansonsten entspiralisiert. Hier nocheinmal ein bild, dass alles ganz gut beschreibt: http://www.zwergkaninchen-rassezucht.de/Bilder/Chromosom4.gif

lg

fridolina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chromsomen nennt man die X bzw. y förmigen Gebilde zu denen sich DNA während der Zellteilung und nur während der Zellteilung formt, normalerweise liegt die DNA zumindest zu großen Teilenoffen herum damit sie abgelesen werden kann. Der Hauptteil an DNA also das was du meisnt liegt im Zellkern, aber es gibt auch DNA in Mitochondrien und anderen Zellorganellen. Bei der Zellteilung wird der Zellkern aufgelöst und die DNA formt sich zu Chromosomen die dann somit nicht mehr im Zellkern sind, da dieser ja weg ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DNA kommt so gut wie nur im Zellkern vor (wir reden einfach mal über Eukaryoten). Chromosonen bestehen aus DNA, die um sog. Histone gewickelt und verpackt sind. Die sind besonders für Zellteilungen wichtig, da die DNA ja irgendwie an die Tochterzelle weitergegeben werden muss. Also stimmt die Aussage dass DNA "in" den Chromosomen vorkommen, nicht. Chromosomen sind quasi genomische DNA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt. Es gibt aber auch DNA bei Organismen, die nicht im Zellkern liegt, weil sie keinen haben (Bakterien und Blaugrüne Algen z.B.). Auch Mitochondrien enthalten DNA (die sich also ebenfalls nicht im Kern befindet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chromosomen bestehen aus DNA und befinden sich im Zellkern. Außerdem kommt DNA in Mitochondrien vor. Dort allerdings nicht in Form von Chromosomen, sondern als Plasmide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bücher lesen bildet ... jedenfalls mehr als Google!

DNA kommt nicht im Chromosom vor, Chromosomen sind DNA-Abschnitte, die repliziert werden können. Chromosomen (und damit auch DNA) kommen bei Eukaryonten im Zellkern vor, bei Bakterien frei in der Zelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chromosomen bestehen aus DNA und Proteinen. Die DNA liegt im zellkern in Form von Chromosomen vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stimmt nicht ganz. die cromosome sind/bestehen aus dna - und die befindet sich im zellkern , das ist richtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marianna12
08.07.2011, 09:38

Und damit schreibt man am besten: chromosomale DNA kommt im Zellkern vor. Da gibt es nämlich noch andere DNA-Typen, die eben nicht im Zellkern vorkommen (z.B. mitochondriale DNA oder Plasmid DNA).

0

So viel ich weiß kommt die DNA in den Chromosomen vor, welche sich wiederum im Zellkern befinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plumbumboy
08.07.2011, 01:16

Somit stimmt natürlich beides, nur dass das Chromosom der direkte Träger der DNA ist.

0

Die DNA ist Träger der Chromosomen......!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?