Stimmt die Bezeichnung der Stimmung in diesem Bild?

...komplette Frage anzeigen bild - (Hobby, Anhang)

11 Antworten

Ein bisschen sträubt sich in mir alles dagegen, in dem Bild ein "Ambiente" verwirklicht zu sehen. In der Summe strahlt es sehr viel Kälte aus in dem die Trostlosigkeit offenbar lange zu Hause war. Kaum etwas, was dort auf Leben oder gelebtes Leben hinweist. Alles schmucklos. Keine Spuren von Kindern oder Gästen die Leben ins Haus gebracht hätten.

Interessantes kann ich zu der Farbe Türkis aus der Farbpsychologie beitragen, die viele hier richtig als kühl wahrnehmen.

Das helle Blaugrün, also der Farbton "Türkis", erscheint unter allen Farben als größte Kühle. Darum wird es zweckmäßig dann angewendet, wenn erfrischende Kühle auf optischem Wege erzeugt werden soll. Das ist in heißen Ländern und in hellen oder stickig riechenden und schwülen Fabrikationsräumen erwünscht. Erfrischende Getränke oder erfrischende Zigaretten oder Zahnpasten mit Menthol benützen diese Farbwirkung. Man bildet sich leicht ein, in der eisigen Kälte des Blaugrüns müsse alles biologische Leben, also auch Bakterien, absterben. Darum wirkt das mittelhelle Türkis so steril. (Max Lüscher: "Psychologie der Farben")

Ich würde schreiben: tristes Ambiente entsteht durch das kalte Licht, welches gnadenlos jedes Detail der Situation enthüllt und den Mann, der hilflos am Boden liegt, zwar in Szene stellt, aber auch zeigt, dass niemand sich um ihn kümmert.

Erinnert mich an eine Situation, die ich mal erlebte: Vormittags klingelte es bei mir, machte ich auf und sah mich 2 Polizisten, einem Weissbekittelten und meiner Nachbarin gegegnüber, die da meinte, ich müsse mit hoch gehen, weil sie es nicht könne - es gehe um einen Nachbarn.

Tatsächlich erfuhr ich, dass ich, dass ich einen Toten identifizieren müsse: Hu8h - das hatte Delikatesse!

Wirklich war die Wohnung über mir amtlich geöffnet worden, weil der Mann seit ca. 5 Tagen nicht mehr gesehen worden war - allerdings ein starker Eigenbrötler.

Tatsächlich lag er tot in einer freien Insel neben seinem Wohnzimmertisch - alles andere im Raum war mit leeren Bierflaschen und Stapeln alter Zeitungen zugestellt.

Er starrte aus himmelblauen,halbgeschlossenen Augen friedlich gen Himmel und war einfach so vom Tod überrascht worden, lG.

Hallo merderzo,

das Bild mit der Beleuchtung und den Farben der Möbel wirkt steril.

Ähnlich einem Op-Saal, mit den kühlen Farben und dem grellem Licht.

Liebe Grüße

Hey, Vielen Dank für die Antwort. An steril haben ich auch schon gedacht, aber ich dachte das heißt eher, dass das alles unbenutzt ist...Die schränke sind ja offen .. deshalb dachte ich man kann das nicht so sagen oder etwa doch?

1
@merderzo

Die Küche ist blitzblank, die Farben und das Licht wirken kühl, wenig ansprechend - auf mich wirkt es steril.

5
@ThePoetsWife

stimmt auch wieder... kann ich eigentlich auch sagen "Es erzeugt eine Wirkung der Sterilität"?

0
@merderzo

Nein, grundsätzlich Nominalsprache vermeiden - kein guter Stil

Es wirkt steril ist wesentlich besser als es Es erzeugt eine Wirkung der Sterilität

2

Kühl nicht unbedingt.. die Farben schon eher, ja .. aber .. es liegt und steht zu viel rum .. die Türen der Schränke sind auf etc.

In diesem Bild passen verschiedene Dinge nicht zueinander. Sehr vieles ist gestellt und nicht original. Die (türkisfarbene) Kücheneinrichtung erinnert an die 1950er Jahre (früher Reformküche genannt, heute Einbauküche), geht jedoch auf den Bauhaus-Stil (um 1930) zurück.

Ein weiterer Fehler ist das weiße Teil auf der linken Seite, ein Gasherd. Dahinter ist ein Kamin erkennbar und oben ist dieser Kreis. Dieser Kreis ist die Öffnung für Abgasrohr von einem Holz- oder Kohleofen (für Heizung). Der Standort des Gasherdes ist daher unrealistisch.

Ein weiterer Fehler ist der riesige eckige Kühlschrank rechts. Selbst um 1960 waren die in Amiland noch sehr abgerundet.

Der größte Witz ist die neuzeitliche elektrische Kaffeemaschine auf der Arbeitsfläche links. Paßt nicht zusammen!

Die größte Fehlleitung ist der am Boden liegende Mann. Man fragt sich zuerst, ob er schläft, Opfer einer Aggression wurde, tot oder möglicherweise betrunken ist.

Von den anderen Dingen wird damit bewußt abgelenkt.

Das ist ein Penner-Haushalt, ohne Wenn und Aber.

"Penner" haben in der Regel keinen "Haushalt"-wie der Name schon sagt.

1

Kühle Atmosphäre - das Ambiente selbst kann nicht kühl sein

Möchtest Du die Küche verkaufen? Gehört der Mann auf dem Boden auch dazu?

haha ;D Nur ein Bild das ich interpretieren muss...

0
@merderzo

Ach so...ich dachte schon..

Hab mich fast weggeworfen vor Lachen....

1
@merderzo

Und das willst du uns überlassen?Ich denke,deine Beurteilung ist hier gefragt.Ich will dich nicht mit meiner Meinung beeinflussen-du hast ja bestimmt deine Eigene-oder?

0

kühle, abweisende Atmosphäre vielleicht?

Das sieht ziemlich ungeordnet und ungemütlich aus.

...und ich mein´immer noch, dass das der Börne ist, lach :)))

1
@Unentwegte

Börne wäre nicht so primitiv, der würde sicher in seinem Himmelbett liegen und seinen Rausch ausschlafen...Grins

3

Wer ist denn der Herr unter dem Tisch?

Wirkt irgendwie deprimierend das ganze Arrangement... Man wähnt sich in der Pathologie.... Oder aber es ist ein Tatort...😩

Das Bild ist inszeniert und deshalb in der Darstellung irrrelevant. Auf em Tisch steht ein Salzstreuer und keine passende Schnapsflasche, deshalb ist der soziale, nicht existente Bildinhalt zur Gänze irrelevant.

Dieses Bild ist deswegen eine reine aus Farben und Kuben geprägte Dynamik...

Alles was dort jenseits des Kubismus auftaucht, ist Fake

Was möchtest Du wissen?